Lädt...
Saisonabbruch in allen Ligen – mit Ausnahme der NLA.

von

Vibeke Rasmussen Elmiger

in

Allgemein, Presse, Verein">

Mittwoch 20. Januar 2021

Gestern Abend gab swiss unihockey bekannt, dass die Taskforce des Verbands unter Berücksichtigung von Expertenmeinungen beschlossen hat, die Meisterschaft in allen Ligen mit Ausnahme der NLA Männer und Frauen abzubrechen. «Aufgrund der momentanen Situation und der Prognosen, kamen wir zum Entscheid, die Saison schweren Herzens abzubrechen», sagt Daniel Bareiss, Zentralpräsident von swiss unihockey.
Die Taskforce sprach sich ebenfalls gegen eine Saisonverlängerung aus, weil diese nicht ohne einen verzögerten Start der neuen Meisterschaft 2021/22 möglich gewesen wäre und grosse organisatorische Schwierigkeiten mit sich gebracht hätte.

Vom Meisterschaftsabbruch nicht betroffen ist die NLA Frauen und Männer, die von den Behörden als semiprofessionell eingestuft werden und deshalb normal trainieren und Wettkämpfe bestreiten dürfen. Dort wurde die Meisterschaft Anfang Jahr unter strengen Schutzmassnahmen wieder aufgenommen.

Swiss unihockey wird nun alternative Spielformen erarbeiten, welche ermöglichen, dass wieder Unihockey gespielt werden kann, sobald die Behörden grünes Licht geben. Der Verband wird als Ersatz zur offiziellen Meisterschaft Gefässe schaffen, die mehr Flexibilität bieten und die etappenweise auf kantonale Öffnungen Rücksicht nehmen können. Die Spielerinnen und Spieler sollen sich, sobald es möglich und erlaubt ist, wieder auf dem Spielfeld mit ihren Gegnern messen können. So lohnt es sich, weiterhin im erlaubten Rahmen zu trainieren, um dann für diese neue Art von Wettkämpfen bereit zu sein.
Quelle swiss unihockey

Die FB Riders bieten weiterhin Trainings an für Junior*innen unter 16 Jahren. Seit den Weihnachtsferien haben wir durch viele Anfragen gemerkt, dass das Bedürfnis gross ist, das Training aufrechtzuerhalten. Dem Wunsch der Trainer*innen und der Mitglieder kommen wir gerne nach.
Die Trainings finden natürlich unter Einhaltung der Schutzkonzepte statt.

Vorstand FB Riders