Lädt...
Knapp am 2. Platz vorbei

von

Bettina Rutz U21

in

U21-Juniorinnen">

FB Riders vs. Floorball Zürich Lioness

Das erste Spiel der letzten Meisterschaftsrunde gegen die Zürich Lioness, gingen wir als motiviertes Team an. Es dauerte eine Weile bis die ersten Tore gefallen waren. Erst in der neunten Minute gelang es Sabrina Grassi den Pass von Nadine Roten in ein Tor zu verwerten. Das freute uns sehr und gab uns Selbstvertrauen, stark weiter zu machen. Weiter folgte der präzise Pass von Mara Dürst direkt zu Gentiana Behluli. Nach deren Drehschuss, rollte der Ball dem Goalie zwischen den Beinen durch in das Tor der Lioness. Es stand 2:0 für die Riders. Kurz vor Schluss, erhielt Martina Rossetti einen Pass von Gentiana Behluli direkt in die Mitte, zog ab und der Ball landet in der linken oberen Torecke. Mit dem Resultat 3:0 ging es in die Pause.

Auch in dieser Halbzeit haben wir unsere schwachen Minuten nach der Pause gehabt, in denen wir uns erst nicht mehr recht finden konnten. Wir räkelten uns aber auch dieses Mal nach und nach wieder auf, um ein tolles Spiel zu zeigen. Bald spielten wir wieder konzentriert, so erfolgten auch wieder gute Angriffe von unserer Seite her. Deshalb liessen die Tore nicht lange auf sich warten. Lia Rothenbühler erhielt einen genialen Pass von Sabrina Grassi, welche diesen mit einem Abschluss ins Tor nutzte. Wir hatten bis zum Schluss gekämpft und angegriffen, doch  liessen unsere Kräfte am Schluss allmählich nach. So kam es zu einem Gegenangriff der Lioness, welchen unser Goalie Marina Grob jedoch problemlos abwehren konnte. Auch in der 40. Minute sprintete eine Zürcherin auf unser Tor zu, doch Nadine Roten war schneller und konnte die Gegnerin gekonnt behindern.

Dieser 4:0 Sieg war uns wichtig und gab uns einmal mehr viel Selbstvertrauen. Wir zeigten auch, was wir in dieser tollen vergangenen Saison von unseren Trainern gelernt haben. Wir gingen in die Pause um wieder Kräfte aufzutanken, denn das nächste Spiel war gegen die Erstplatzierten, die Zug United.

FB Riders: Marina Grob (T), Esosa Osa (V), Fabia Bürge (V), Karin Fischer (V), Nadine Roten (V), Gentiana Behluhli (C), Lia Rothenbühler (C), Mara Dürst (S), Martina Rossetti (S), Larissa Züger (S), Sabrina Grassi (S), Anja Stöckli (S)

Martina Rossetti, U21

 

FB Riders vs. Zug United

Nach einer sehr kurzen Verschnaufpause aus dem vorherigen Spiel, ging es dann mit voller Konzentration in die 1. Halbzeit.

Wir starteten motiviert aber dennoch ein wenig nervös in unser letztes Spiel der Saison. Wir hatten unseren Gegner gut unter Kontrolle und konnten den Zugerinnen ein Spiel auf Augenhöhe bieten. Wir spielten gute Pässe und standen für einander ein. Wir hatten richtig Freude am Spiel und hatten auch einige gute Torchancen. Kurz gesagt: Wir legten einen guten Start in die erste Halbzeit hin. 5:20 Minuten waren gespielt, die Zugerinnen griffen an und schossen den Ball direkt auf unser Tor. Unsere Torhüterin Svenja Schöni fing den Ball aber gekonnt ab und machte so den Angriff von Zug United zunichte. Wenig später war Mara Dürst am Ball. Sie zog mit dem Ball vor das gegnerische Tor und machte einen guten Abschlussversuch. Das Spiel verlief relativ ausgeglichen weiter, gute Abschlüsse von beiden Seiten. In der 16. Minute schoss Lia Rothenbühler das erste Tor für die FB Riders auf Pass von Sabrina Grassi. Sie schoss ein wunderschönes Tor und es war eine grosse Erleichterung im ganzen Team zu spüren. Wenig später wurde ein Freistoss zu unseren Gunsten gepfiffen. Wir lösten ihn sehr schön aus, jedoch gelang uns leider kein weiteres Tor. Danach kam der Pausenpfiff.

Wir starteten gut in die zweite Hälfte. Leider gab es in der 24. Minute ein kleines Durcheinander vor unserem Tor, die Zugerinnen nutzten diesen Fehler aus und schossen so das 1:1. Es wurde gleich ein wenig hektischer auf dem Feld, wir versuchten uns aber schnell wieder zu beruhigen. 10 Minuten später schoss sich Zug United dann mit dem 2:1 in Führung. Nur wenige Minuten später trafen die Zugerinnen erneut und es stand 3:1 für Zug United. 5 Minuten vor Schluss nahmen wir ein Time Out. Wir wussten, entweder haben wir jetzt die Chance auf ein weiteres Tor oder ansonsten ist es dann vorbei. Wir nahmen nochmals alle unsere Energie zusammen und gaben unser Bestes. Leider hatte es zum Schluss dann doch nicht ganz gereicht, Zug United zu schlagen. Das Schlussresultat: 3:1 für Zug United. Trotzdem waren wir stolz aufeinander, weil jede für jede gekämpft hat. Ein gutes Spiel zum Abschluss der Saison.

Etwas müde aber dennoch gut gelaunt, machten wir uns dann auf den Heimweg.

FB Riders: Svenja Schöni (T), Esosa Osa (V), Fabia Bürge (V), Karin Fischer (V), Nadine Roten (V), Gentiana Behluhli (C), Lia Rothenbühler (C), Mara Dürst (S), Martina Rossetti (S), Larissa Züger (S), Sabrina Grassi (S), Anja Stöckli (S)

Fabia Bürge, U21