Lädt...
U18-Riders verteilen Weihnachtsgeschenke und fassen Vorsatz für nächstes Jahr.

von

Administrator

in

U18-Junioren">

Die Mannschaft besammelte sich ausgeschlafen um 13:30 direkt in Leimbach-Zürich um in die Rückrunde zu starten. Mit dem Tabellenführenden wartete ein harter Brocken am dritten Adventstag auf die junge Mannschaft aus dem Zürcher Oberland. Einschüchtern liessen sich die Spieler aber nicht. Konsequent wurde das Defensiv-System gelebt und die Adliswiler bissen sich die Zähne aus. Trotz den gefährlichen Kontern der Riders stand es zur Pause 0:1 für die gegnerische Mannschaft. Das Spiel präsentierte sich den zahlreichen Zuschauern auch in der zweiten Halbzeit gleich. Hinten solide und vorne wollte der Ball nicht rein. Die Weisheit bestätigt sich auch heute wieder. „Wer sie vorne nicht macht, kriegt die Tore hinten.“ So konnte am Schluss der Tabellenführer seinen 3:0 Sieg bejubeln.

Das zweite Spiel gegen das drittplatzierte Lions Meilen startete torreicher. Nach einer 2:0 Führung glichen die See-Löwen jedoch aus. Dank dem Treffer von Kevin Holdener konnte die Pause mit einer 3:2 Führung genossen werden. Doch war den Spielern die Müdigkeit bereits ins Gesicht geschrieben. 5 Minuten vor Spielende fiel der Ausgleich und die Hektik im Team steigerte sich von Einsatz zu Einsatz. Die Meilener nutzten dies gekonnt aus und bejubelten den 5:3 Schlussstand.

Die jungen Riders haben in der aktuellen Saison viel Fortschritt gemacht und zeigten, dass viel möglich ist, wenn alle am selben Strick ziehen. Jedoch fehlt aktuell die Spielerfahrung und die Kaltblütigkeit vor dem gegnerischen Tor um häufiger Erfolge zu feiern. Dies ist nun der Vorsatz für das Jahr 2014.