Lädt...
Sensationeller Start der U14-Junioren

von

Simon Kunz

in

Allgemein, U14-Junioren">

Am vergangenen Sonntag starteten die Junioren U14 in die Saison. Das Saisonziel ist für alle Spieler klar, deshalb waren die Erwartungen bei den ersten beiden Spielen gross. Da es die Heimrunde war, wollten auch die Spieler ihr ganzes Können zeigen.

Bereits um 10 Uhr war der Anpfiff für das erste Spiel gegen Waldkirch- St. Gallen. Nach einer kleinen Ansage der Trainer, fühlten sich die Jungs bereit um vielleicht den ersten Sieg zu holen. Nach wenigen Minuten fiel das erste Tor für die Ritter. Kaum war die Freude über das erzielte Tor etwas verflossen, konnten die Jungs ein zweites Mal jubeln. Der Gegner werte sich jedoch immer stärker gegen die präzisen Schüsse der Riders. Ohne gross zu studieren schossen die Jungs einfach aufs Tor. Zur Pause stand es dann 4:1 für die Riders.

Die zweite Hälfte verlief nicht anders. Sobald die Ritter in Ballbesitzt waren, rannten sie los aufs Tor, schossen und trafen. St. Gallen wehrte sich stark und schoss zwei Tore in der zweiten Hälfte. Die Zweikämpfe wurden immer Härter je länger das Spiel dauerte. Doch die mit Energie geladenen Ritter gaben nicht auf und schossen Tore am Laufmeter. Beim Schlusspfiff war die Freude riesig. Was für ein Start in die neue Saison, das hätte keiner erwartet. Floorball Riders : WASA 10:3

Nach einer kurzen Pause, ging es gleich weiter mit dem Aufwärmen für das nächste Spiel. Der Gegner war diesmal Pfannenstiel. Nach einer verpatzten letzten Saison, wo die Riders gerade mal ein Spiel gewannen, dachte sich der Gegner wahrscheinlich, dass die Riders auch dieses Jahr nicht zu den stärksten gehören. Doch der Schein trügt, wie man nachdem Schlusspfiff sehen konnte.

Die Jungen Ritter waren noch voll Energie aus dem ersten Spiel. Nach den ersten acht Spielminuten lagen sie bereit 2:0 vorne. Pfannenstiel spielte stark, doch trafen vor der Pausen das Tor nicht. Allen war klar nach der Pause würde der Gegner noch mehr Gas geben. So war es dann auch. Die Riders mussten sich ununterbrochen gegen die starke Offensive wehren. Es dauerte aber nicht lange und Pfannenstiel schoss den Anschlusstreffer zum 2:1. Das Resultat änderte sich bis zur letzten Minute nicht. Pfannenstiel wurde immer stärker. Um das Ganze gegenzuhalten spielten dir Ritter nur noch mit zwei Blöcken und das mit Erfolg. Die Fehler der Gegner in der letzten Minute wurden zwei Mal eiskalt ausgenutzt. Beim Schusspfiff stand es 4:1 für den Gastgeber. Floorball Riders : Pfannenstiel- Egg 4:1

Was für ein unerwarteter Start in die neue Saison. Nach der letzten Saison hätte mit so einem Start, glaube ich, niemand gerechnet. Die harten Trainings haben sich gelohnt. Zwei Siege in der ersten Runde, mal schauen wie es weiter geht.