Lädt...
Geduldsspiel gegen den UHC Wadkirch-St.Gallen

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

Beim zweiten Aufeinandertreffen am 18. Januar 2020 konnten die FB Riders zu Hause antreten. Das erste Spiel konnten die Ritterinnen auswärts mit 5:8 gewinnen. Auch dieses Spiel war eine knappe Angelegenheit, bei dem die Riders wiederum mit 3 Toren mehr einen 5:2 Sieg bejubeln konnten.

Der Beginn der Partie war eher harzig. Die Heimmannschaft zeigte eine konzentrierte Leistung mit guten Spielzügen und einer sauberen Defensive, konnten aber dem Spiel noch nicht wie gewünscht den Stempel aufdrücken. In der 9. Minute erlöste J. Timonen (I. Autio) mit ihrem Treffer die Mannschaft. In diesem Drittel passierte nicht mehr viel und die Spielerinnen verabschiedeten sich mit einem 1:0 in die Pause.

Im 2. Drittel verlor das Heimteam etwas den Faden oder brachte sich mit Eigenfehlern selbst aus dem Konzept. Einen Fehlpass konnten die Gegner abfangen und in der 29. Minute den Ausgleich erzielen. Eine kleine Unaufmerksamkeit im eigenen Slot in der 36. Minute bedeutete dann den Führungstreffer für WaSa. Die Ritterinnen konnten sich fangen und weitere Gegentore verhindern.

Topmotiviert kamen die Riders zurück aus der Pause, allen voran A.Faisst, die mit einem schönen Solo den Ausgleich in der 44. Minute erzielte. Nur 3 Minuten später ging das Heimteam wieder in Führung durch A. Laaksonen (I. Brünn). In der 53. Minute war es dann wiederum A. Faisst (J. Timonen), welche das 4:2 erzielte. 5 Minuten vor Schluss nahm WaSa ihr Timeout und spielte dann mit 6 Feldspielern. J. Timonen (A. Faisst) nutzte dies in der 57. Minute eiskalt aus zum 5:3. Die Gäste gaben nun alles, um nochmals ins Spiel zu kommen, doch die FB Riders konnten den Vorsprung auch mit Hilfe einer stark aufspielenden C. Brünn im Tor bis zum Schluss verwalten.

 

FB Riders DBR – Waldkirch-St. Gallen 5:2 (1:0, 0:2, 4:0)
Roosriet, Rüti ZH. 156 Zuschauer. SR Keller/Studer.
Tore: 9. J. Timonen (I. Autio) 1:0. 29. L. Resegatti 1:1. 40. I. Bernhardsgrütter 1:2. 44. A. Faisst 2:2. 47. A. Laaksonen (I. Brünn) 3:2. 53. A. Faisst (J. Timonen) 4:2. 57. J. Timonen (A. Faisst) 5:2.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

FB Riders: Christa Brünn (Svenja Schöni), Fabienne Riner, Melanie Klöti, Lisa Devenoge, Nadine Stadelmann, Katja Timmel, Iina Autio, Pascale Pfister, Aino-Maija Laaksonen, Jenni Timonen, Iris Brünn, Annina Faisst, Rahel Wichert, Anja Werz, Melanie Rüegg, Sabrina Hausheer, Sarina Hutter, Malgorzata Jablonowska, Anja Heitzmann, Jasmin Bühler; Verletzt: Fabienne Thoma, Sarah Altwegg

 

Zum Flickr-Album