Lädt...
Finale ohooooo

von

Nadine Stadelmann

in

NLB">

An diesem Sonntagabend fand das entscheidende Spiel der Playoffhalbfinalserie zwischen Hot Chilis Rümlang und den FB Riders statt. Den Zuschauern bot sich eine spannende Partie, welche die Riders mit 3:5 für sich entscheiden konnten und somit im Playofffinal stehen.

Die Riders starteten mit etwas Mühe ins erste Drittel. Die Chilis nutzten dies kaltblütig aus und erzielten in der 3. Minute den ersten Treffer der Partie durch Lacková zum 1:0. Der weitere Spielverlauf gestaltete sich ausgeglichen, keines der Teams konnte sich richtig im gegnerischen Drittel festsetzen. In der 15. Minute kam es zu einer Strafe gegen die Riders. Eine gute Leistung im Boxplay bot den Chilis jedoch keine Chance ihre Führung weiter auszubauen. Mit dem Spielstand von 1:0 für das Heimteam ging es auch in die Drittelspause.

Schon nach 18 gespielten Sekunden im 2. Drittel erzielten die Chilis durch einen Konter das 2:0. Die Riders liessen jedoch nicht lange auf eine Antwort warten und erzielten nur zwei Minuten später durch ein wunderschönes Freistosstor durch Malin Brolund den Anschlusstreffer zum 2:1. Nun waren die Gäste im Spiel angekommen und es war wiederum Brolund, die in der 26. Minute den Ausgleichstreffer erzielte. Die Riders setzen nun ihren Gameplan tadellos um und den Chilis bot sich so nur selten die Chance vor dem gegnerischen Tor gefährlich zu werden. Somit waren es die Riders welche durch Sarah Altwegg nach einer wunderschönen Passkombination mit Malgorzata Jablonowska erstmals in dieser Partie in der 35. Minute in Führung gehen konnten. Mit einer 2:3 Führung für die Riders endete das 2. Drittel.

Durch eine Strafe in der 46. Minute gegen die Chilis bot sich den Riders die Möglichkeit Ihre Führung weiter auszubauen. Die zwei Minuten in Überzahl blieben jedoch ungenutzt. Den Zuschauern bot sich weiterhin ein spannendes Spiel auf hohem Niveau, keines der Teams wollte kampflos in die Ferien gehen. Eveline Scherrer konnte in der 54. Minuten den nächsten Treffer der Partie zum 2:4 für die Riders erzielen. Die Chilis standen nun immer mehr unter Zugzwang. Sie agierten nun mit sechs Feldspielern. Dies zahlte sich in der 57. Minute auch aus mit dem Anschlusstreffer durch Vanessa Kapp. Durch einen Treffer ins leere Tor durch Malin Brolund konnten die Riders sich wieder in der 58. Minute einen Zweitorevorsprung sichern. Diesen gaben sie bis zum Ende der Partie auch nicht mehr her. Die FB Riders ziehen so nach einem starken Wochenende in den Final ein. Dieser findet an den folgenden zwei Wochenenden gegen UHC Laupen statt. Die Riders freuen sich auf zahlreiche Unterstützung!

Hot Chilis Rümlang-Regensdorf – FB Riders DBR 3:5 (1:0, 1:3, 1:2)
Sporthalle Heuel, Rümlang. 183 Zuschauer. SR Jenni/Studer.
Tore: 3. H. Lackova (V. Kapp) 1:0. 21. V. Kapp 2:0. 23. M. Brolund (P. Pfister) 2:1. 26. M. Brolund (F. Thoma) 2:2. 35. S. Altwegg (M. Jablonowska) 2:3. 54. E. Scherrer (T. Schmucki) 2:4. 57. V. Kapp (H. Lackova) 3:4. 58. M. Brolund 3:5.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf. 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

FB Riders DBR: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Livia Gerber, Iris Brünn, Nadine Stadelmann, Sarah Altwegg, Pascale Pfister, Anja Werz, Malgorzata Jablonowska, Fabienne Thoma, Malin Brolund, Nadine Roten, Sabrina Hausheer, Nathalie Gärtner, Jasmin Bühler, Christina Widmer, Eveline Scherrer, Tamara Schmucki, Vendula Polenska (Krank: Lisa Devenoge)

 

Sponsoren