Lädt...
1 Punkt aus dem Tessin mit nach Hause gebracht

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

Nach einem 2:0 und 3:2 Rückstand konnten die Ritterinnen immer wieder ausgleichen und wurden für diese Leistung mit einem Punkt belohnt.

Die Riders starteten nicht gut in das erste Drittel. Nach knapp einer Minute konnten die Tessinerinnen das 1:0 bejubeln. Nur gerade eine weitere Minute später erhöhten sie noch einmal auf 2:0. Dieser Doppelschlag weckte das Gastteam. Sie fanden wieder vermehrt ins Spiel zurück und konnten erste Akzente setzen. Dennoch konnte eine Überzahlchance nicht ausgenutzt werden und so verabschiedeten sich die beiden Teams mit einem 2:0 Spielstand in die Pause.

Das zweite Drittel startete mit grossem Druck auf das Tor der Oberländerinnnen. Mendrisiotto konnte jedoch keine ihrer Chancen ausnutzen und so drehten die Ritterinnen den Spiess um und erzielten ihr erstes Tor des Nachmittags durch Ida Suikka. Immer wieder kamen sie zu Chancen und waren im letzten Abschnitt des Drittels die spielbestimmende Mannschaft.

Das letzte Drittel begann relativ ausgeglichen. In der 46. Minute fasste sich Fabienne Thoma aus der zweiten Reihe ein Herz und erzielte den Ausgleichstreffer. Darauf folgten zwei Powerplay-Möglichkeiten für das Heimteam, welche aufgrund guter Defensivarbeit nicht genutzt werden konnte. In der 55. Minute ging Mendrisiotto erneut in Führung. Die Ritterinnen brauchten nur eine Minute, um den Ausgleich durch Malin Brolund wiederherzustellen. Kurz vor Schluss wurde eine weitere Strafe gegen die Ritterinnen ausgesprochen und so mussten die Riders mit einer Frau weniger auf dem Platz in die Verlängerung starten. Diese Überzahl wusste das Heimteam durch einen Weitschuss auszunutzen und so endete die Partie 4:3.

 

SU Mendrisiotto – FB Riders DBR 4:3 n.V. (2:0, 0:1, 1:2, 1:0)
Arti e Mestieri, Bellinzona, 70 Zuschauer. SR Beck/Trüssel

Tore: 1. S. Sauter 1:0. 3. S. Teggi 2:0. 29. I. Suikka 2:1. 46. F. Thoma (M. Jablonowska). 2:2. 55. S. Sauter (M. Murtorinne) 3:2. 56. M. Brolund 3:3. 62. A. Zulji (M. Murtorinne) 4:3.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen SU Mendrisiotto. 3mal 2 Minuten gegen FB Rirders DBR.

 

Floorball Riders: Christa Brünn (Svenja Schöni), Fabienne Thoma, Melanie Klöti, Katja Timmel, Lisa Devenoge, Malgorzata Jablonowska, Anja Werz, Malin Brolund, Ida Suikka, Iris Brünn, Sabrina Hausheer, Nadine Roten, Nathalie Gärtner, Lia Rothenbühler (Abwesend: Pascale Pfister, Verletzt: Sarah Altwegg, Nadine Stadelmann)