Lädt...
Sieg aus der Hand gegeben

von

Christa BrŸünn

in

NLA">

 
Am Donnerstag, 16.02.17, fand das erste Playoffviertelfinal der FB Riders statt. Sie spielten gegen UH Lejon Zäziwil in der Sporthalle Konolfingen. Die Ritterinnen mussten mit einer Niederlage von 8:5 nachhause fahren.

Das erste Drittel begann mit einem Tor von Zäziwil, welches sehr unglücklich geschah. Die Riders liessen sich jedoch nicht aus der Fassung bringen und spielten ihr Spiel. Sie reagierten in der 8. Minute mit einem Tor, welches Michelle Grob auf Pass von Eveline Scherrer schoss. Zwei Minuten später traf noch Pascale Pfister mit einer Vorlage von Jasmin Bühler. Die Riders kamen richtig in Fahrt und dominierten das Spiel. In der 16. Minute gelang Nancy Gatzsch einen klassen Auswurf auf Tamara Schmucki, welche Backhand traf. Aber Zäziwil schlief nicht und schoss in der 19. Minute das letzte Tor dieses Drittels. Es stand schon 2:3.

Im zweiten Drittel schoss Zäziwil wieder am Anfang ein Tor. In der 31. Minute bekam Jasmin Bühler eine 2- Minutenstrafe. Durch einen Konter konnten die Riders in ihrem Box-Play ein Tor erzielen. Tamara Schmucki passte Iris Brünn, welche den Ball ins Netz versenkte. Drei Minuten später traf Jasmin Bühler auf Pass von Eveline Scherrer. In der drittletzten Sekunde konnte noch Zäziwil ein Tor schiessen. Das Zwischenresultat war 4:5.

Auch im letzten Drittel war es sehr spannend. Es begann wieder mit einem Tor von dem Heimteam. Es gab immer wieder sehr viele Chancen auf beiden Seiten. In der 58. Minute schoss Zäziwil noch ein Tor. Ein paar Sekunden später bekamen sie einen Penalty. Eine letzte Chance für die Ritterinnen, welche bei der 2-Minutenstrafe den Goalie rausnahmen. Dadurch bekamen sie noch zwei Tore ins leere Netz. Das Endresultat war 8:5.

 

Floorball Riders:  Nancy Gatzsch, (Christa Brünn), Livia Gerber, Fabienne Thoma, Pascale Pfister, Natascha Hansen, Michèle Grob, Jasmin Bühler, Anja Werz, Iris Brünn, Malin Brolund (C), Nadine Stadelmann, Eveline Scherrer, Tamara Schmucki, Angela Scheibli Dominique Linhardt, Sandra Kuster, Eva Brünn, Sharon Ulrich, Lisa Devenoge, (verletzt, abwesend: Malgorzata Jablonowska, Mari Forsman, Rea Benedetti, Andrea Stübi, Christina Widmer, Michelle Carisch, Karin Kern)