Lädt...
Heimvorteil blieb ungenutzt

von

Administrator

in

NLA">

Das zweite Heimspiel der FB Riders endete mit einem enttäuschenden Resultat. Piranha Chur war den Zürcherinnen klar überlegen und gewannen das Spiel mit 17:4.

 

Bereits nach den ersten vier Spielminuten lagen die Churerinnen mit vier Toren in Führung. Erst nach dem siebten Tor der Bündnerinnen in der 18. Minute konnte durch Dominique Linhardt ein Treffer auf Seiten der Riders verbucht werden.

Somit stand in der ersten Drittelspause 7:1 für Piranha Chur.

 

Nach der Pause schien das Spiel wie bisher weiter zu laufen. Chur schoss vier weitere Tore, erst dann konnte Michelle Carisch für die Riders einen weiteren Treffer erzielen.

Die Riders kamen nicht ins Spiel und die Churerinnen erzielten durch freche Aktionen immer mehr Tore, somit stand nach dem zweiten Drittel 14:2 für die bissigen Fische.

 

Erst im letzten Drittel konnten die Zürcher Oberländerinnen aufdrehen und nahmen einige Abschüsse, wovon zwei verbucht werden konnten (Diana Isjomina und Vendula Polenska). Doch auch Piranha traf noch drei weitere Male.

Somit traten die Gäste mit drei weiteren Punkte die Heimreise nach Chur an.