Lädt...
Heimrunde mit durchzogener Bilanz

von

Ramon Trachsel

in

Junioren C2">

Das erste Spiel der Junioren C2 vom Samstag ging gegen den UHC Weesen. Die jungen Ritter, motiviert vor heimischen Publikum spielen zu können, legten sogleich los wie die Feuerwehr. Schnell war man mit 4:1 Toren vorn. Doch dann machte sich wohl schon so etwas wie genugtuung breit, und dies wurde vom gegner hart bestraft, zur Pause lag man 4:6 zurück, und es brauchte wieder motivierende, aufmunternde Worte in der Pause. Die Worte verfehlten ihre Wirkung nicht, und in der zweiten Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, mit Tormöglichkeiten und tollen Paraden der Torhüter auf beiden Seiten. 3 Minuten vor Schluss gelang der 8:8 anschlusstreffer. Angetrieben vom heimischen Publikum gingen die Riders nun aufs ganze und drückten auf die Entscheidung. Kurz vor Schluss war noch ein Pfostenschuss zu verzeichnen. Mehr ging aber nicht mehr, und so trennten sich die beiden Teams mit 8:8.

Die Zeilen zum zweiten Match sind schnell geschrieben, es ging gegen die Tabellenersten Flames aus Jona-Uznach. Schnell war man mit 7, 8 Toren im Rückstand, zu stark spielten die Flames auf. In der Halbzeitpause wurde nochmals daran erinnert, das man auch bei so einem klaren Rückstand noch spass am Unihockey haben kann, und das Team gab nochmal alles. Einige schöne Tore und Passkombinationen wurden vom heimischen Publikum bejubelt. Mit dem Schlussresultat 23:4 gingen die Riders vom Feld, klar verloren, jedoch nie den Kopf hängen gelassen oder aufgegeben – der Coach ist stolz auf euch! 🙂

 

An dieser Stelle nochmals vielen Dank an die vielen freiwilligen Helfer, die jeweils nötig sind, um eine Heimrunde durchzuführen.