Lädt...
40 Minuten reichen nicht zum Sieg

von

Administrator

in

NLA">

Am Samstag, 19. November 2016, fand das Rückspiel der FB Riders gegen Basel Regio in der Sandgruben in Basel statt. Leider konnten die Zürcher Oberländerinnen ihre guten Leistungen des letzten Spiels nicht abrufen und verloren das Spiel 7:4.

 

Im ersten Drittel starteten die Riders verhalten und unkonzentriert. Dem Heimteam gelang es die Gäste unter Druck zu setzen und sich gleich zu Beginn des Spiels mehrere Torchancen zu erspielen. Zum Leidwesen der Zürcherinnen endete einer dieser Vorstösse bereits in der 6. Minute mit dem ersten Tor für die Baslerinnen. Diese nutzten die Unkonzentriertheit der FB Riders eiskalt aus und trafen in der 11., 14. und 17. Minute. Somit ging Basel mit einer 4:0 Führung in die erste Drittelspause.

Nun war es an den Riders aufzuwachen und den Gegner in die Schranken zu verweisen. Im zweiten Drittel erarbeiteten sich die Zürcherinnen einige gute Chancen. In der 28. Minute schoss Jasmin Bühler auf Pass von Sharon Ulrich das erste Tor für die Riders. Leider blieb es in diesem Drittel bei einem Treffer für die Gäste. Dafür meldeten sich gut 6 Minuten später die Baselerinnen zurück. In der 34. Minute krachte es bereits wieder im Tor der Zürcherinnen. Das zweite Drittel endete 5:1.

Gleich zu Beginn des dritten Drittels läuteten die Riders den Gegenangriff ein. Anja Werz startete bereits in der 43. Minute, mit ihrem Treffer zum 5:2, die Aufholjagd. Die Baslerinnen wussten sich aber zu helfen und erhöhten nur 36 Sekunden später auf 6:2. Dies liessen sich die Riders nicht gefallen und übten nun mehr und mehr Druck aus. In der 47. Minute gelang es Christina Widmer auf Pass von Sharon Ulrich das dritte Tor für die Zürcherinnen zu erzielen. In der 52. Minute waren es jedoch erneut die Baslerinnen, die jubelten. Das letzte Tor der Partie gelang Sharon Ulrich, die in der 56. Minute auf Pass von Iris Brünn den Ball ins Tor schoss, was zu einem Schlussresultat von 7:4 für Basel Regio führte.

 

Fazit; die Riders zeigten in den letzen 40 Minuten eine gute Leistung, nun liegt es an ihnen bereits bei Anpfiff mit dem Kopf dabei zu sein und ihr Können von Anfang an abzurufen.

 

 

Unihockey Basel Regio – FB Riders DBR 7:4 (4:0, 1:1, 2:3)

Sandgruben, Basel. 45 Zuschauer. SR Gestach/Lerch.

Tore: 6. Koch (Mistri) 1:0. 11. Kramer (Blank) 2:0. 14. Stocker 3:0. 17. Stebler (Huber) 4:0. 28. Bühler (Ulrich) 4:1. 34. Schäfer (Stöckli) 5:1. 43. Werz 5:2. 43. Mistri (Kramer) 6:2. 47. Widmer (Ulrich) 6:3. 52. Mistri 7:3. 56. Ulrich (Brünn) 7:4.

Strafen: keine Strafen. keine Strafen

 

 

Floorball Riders: Christa Brünn, (Nancy Gatzsch), Livia Gerber, Fabienne Thoma, Pascale Pfister, Natascha Hansen, Michèle Grob, Jasmin Bühler, Anja Werz, Iris Brünn, Malin Brolund (C), Nadine Stadelmann, Andrea Stübi, Eveline Scherrer, Dominique Linhardt, Rea Benedetti, Sandra Kuster, Sharon Ulrich, Christina Widmer, Lisa Devenoge, (verletzt, abwesend: Malgorzata Jablonowska, Ramona Malzacher, Mari Forsman, Michelle Carisch, Karin Kern, Eva Brünn, Tamara Schmucki, Angela Scheibli)