Lädt...
Gruppensieg für die Jungen Ritter

von

Lukas Blaser

in

Junioren C2">

Hochmotiviert und voller Zuversicht, dass wir heute den Gruppensieg nach Hause  holen würden, reisten die jungen Ritter (Riders) nach Gossau ZH um gegen die Jonschwil Vipers und die Jona Uznach Flames das letzte Mal  in dieser Saison in den Kampf zu ziehen. Im ersten Spiel gegen die Vipers dauerte es eine ganze Weile, bis das erste Tor zugunsten der Riders fiel. Wir dominierten das Spiel zwar weitgehend und konnten unser Chancenplus auch in Tore umwandeln. Durch blöde Fehler und einem ärgerlichem Eigentor gelang es den Vipers jedoch in der ersten Spielhälfte ihre Tore zu erzielen und so stand es kurz nach der Pause 5:2 für die Riders.

In der zweiten Hälfte kreierten wir  weiter Chancen die wir auch in Punkte verwandeln konnten. Jedoch gelang den Vipers kurz vor Schluss noch ein für uns ärgerliches Doppelpack was zum Endresultat von 11:4 führte. Die erste Hürde war genommen, nun folgte im Spitzenspiel gegen die Flames die Entscheidung.

 

Der Spitzenkampf im letzten Spiel der Saison war hochspannend, lag der Gruppensieg doch  für beide Teams zum Greifen nah. Der Vorteil lag allerdings leicht auf Seite der Riders, da wir uns in dieser Saison schon zwei Mal erfolgreich gegen die Flames durchsetzen konnten und weil auch das Torverhältnis  für uns sprach. Das Spiel begann hektisch und es war noch nicht lange gespielt als der erste Treffer für die Flames  Tatsache war. Kurze Zeit später konnten wir zum 1:1 ausgleichen, das Score war auf beiden Seiten eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt hatten allerdings die Flames die Nase vorn, das  Resultat nach 10 Minuten Spielzeit: 5:2  Rückstand. War‘s das schon gewesen mit dem Gruppensieg? Nach einigen Umstellungen in den Reihen fanden wir besser ins Spiel und konnten Tor für Tor wettmachen und mit einem 5:5 in die Pause gehen. Nach der Pause konnten wir das erste Mal in Führung gehen und ein klein wenig Sieges Luft schnuppern. Doch es sollte nochmals anders kommen, die Flames glichen das Spiel mit 8:8 wieder aus. Die Emotionen kochten hoch. In der Schlussphase  gelang beiden Mannschaften  noch ein Treffer. Das Spiel ist aus und wir durften mit einem 9:9  zufrieden sein. Die Freude war gross denn die Mission Gruppensieg war geglückt. Voller Stolz dürfen wir uns verdient Gruppensieger Saison 16/17 nennen. Ein riesiges Kompliment der ganzen Mannschaft  an die hervorragende Leistung während der gesamten Saison. Und zum Schluss auch ein grosses Dankeschön an die Flames für all die spannenden Spiele in der gesamten Saison.