LĂ€dt...

von

Andrea Schöni

in

Junioren C">

Matchbericht C-Junioren

 

Eine Niederlage und den ersten Sieg der Saison

 Samstag, 25.1.20, kam die zweite Runde im neuen Jahr und das einige Stunden nach der Game Night. Diese Saison lief es bisher gar nicht fĂŒr uns. Die 11 bisherigen Spiele verloren wir alle, Tabellenletzter, 61 Tore geschossen, 191 kassiert, auch in der RĂŒckrunde der Gruppe B verloren wir die ersten beiden Spiele.

 

Doch dies wollten wir nun Ă€ndern. Seit den letzten 3 Trainings hat die Einstellung der Jungs geĂ€ndert, sie sind bereit Verantwortung zu ĂŒbernehmen und «den Finger aus dem Hintern nehmen», Zitat eines Spielers. 

Wegen einigen AusfĂ€llen fuhren wir,  verstĂ€rkt mit drei Spielern aus dem U14-Team, nach BrĂŒttisellen. Die grosse Frage war: sind alle wieder fit nach der Game Night? Zugegeben die beiden Trainer Ritchie und Gareth waren noch ein wenig mĂŒde. 

 

 

Unser Ziel dieser Runde war klar, endlich gewinnen. Uns standen zwei Gegnern gegenĂŒber, die beide machbar waren, UHC Eschenbach und Glattal Falcons.

 

FB Riders : UHC Eschenbach  1:11

Nun das erste Spiel verlief nicht so wie wir wollten, wir versuchten Druck zu machen aber das klappte nicht. Der Gegner war schneller und durch eigene Fehler ging es ruckzuck und nach 20 min. stand es 0:8 . 

In der zweiten HÀlfte des Spiels steigerten wir uns und spielten aggressiver. Endlich klingelte es im gegnerischen Netz. Leroy erzielte mit einem schönem Schuss das erste Tor, doch leider war dies das einzige. Eschenbach schoss noch 3 weitere Tore und somit verloren wir das erste Spiel.

 

 

In der Garderobe redete unser Captain Mael Klartext: in der Pause nichts schweres Essen, keine Hot Dogs! Dann das AufwĂ€rmen. Die Mannschaft ging freiwillig joggen in der nebligen KĂ€lte. 

 

FB Riders : Glattal Falcons 9:2

 

Vom Beginn weg trat die Mannschaft so gut auf wie noch nie gesehen. Sogar die Eltern staunten. 

Die Mannschaft spielte wie verzaubert. Nach Toren von Jonas, Ilian, Andrin und nochmals Jonas stand es nach 20 Minuten 4:0 fĂŒr uns. Das erste mal, dass wir mit einer  FĂŒhrung in die Pause gehen konnten. Auch Dank den schönen Paraden von unserem  Goalie Cyrill. Jetzt galt es am Boden zu  bleiben und so weiter zu spielen, denn diese FĂŒhrung wollten wir nicht mehr aus er Hand geben.

TatsĂ€chlich behielten wir die letzten 20 Minute die Nerven und erzielten 5 weitere Tore. Glattal erzielte zwar zwei Ehrentore,  aber unser Sieg wurde nicht gefĂ€hrdet. 

Als die erlösende Schlusssirene tönte, rannten alle zu Cyrill, die Freude war unbeschreiblich – endlich einen Sieg!

Die Mannschaft gab in diesem Spiel alles, machte Druck und zeigte eine super Moral, wie noch nie gesehen in dieser Saison.

In der Garderobe ein Freudeschrei der Trainer, der erste Sieg nach einen Jahr.

In der Tabelle sind wir noch letzter aber Punktgleich mit Glattal. Wenn wir aber weiterhin so auftreten ist es möglich endlich von diesem letzten Platz wegzukommen. Nun heisst es am Ball bleiben,hart trainieren bis zur nĂ€chsten Runde und dann hoffentlich wieder punkten. 

 

Ritchie Jackman