Lädt...
Zwei Verlängerungen und ein erster Zuzug

von

Vibeke Rasmussen Elmiger

in

NLA, Presse">

Mit Nadine Stadelmann und Nadine Roten verlängern zwei junge Ritterinnen um ein weiteres Jahr. Melanie Klöti kehrt zurück zu ihrem Stammverein.

Stadelmann die bereits seit drei Saisons bei den Riders spielt, hat eine sehr positive Entwicklung durchgemacht und wird eine weitere Saison in den Farben gelb-rot-schwarz in Angriff nehmen. Die Verteidigerin, die durchaus auch einmal offensiv eingesetzt werden kann, überzeugt mit ihrem selbstsicheren Auftreten. Sie verfügt über eine gute Stocktechnik und ist taktisch versiert. Die 21-jährige zählt bereits in dieser Saison zu den Stammkräften.

Nadine Roten kam vom eigenen U21 Team ins NLB Kader, wobei sie aktuell ihre erste Saison in der Nationalliga bestreitet. Roten erhielt bisher regelmässig Einsätze auf verschiedenen Positionen. Die 19-jährige Roten hat bereits grosse Fortschritte gemacht und Sportchefin Sarah Altwegg ist überzeugt, dass sie das auch weiterhin tun wird. „Nadine lernt in dieser Saison bereits viel im technisch und taktischen Bereich, aber sie ist noch jung und soll von den älteren profitieren, lernen und an ihre Aufgaben heranwachsen. Ihr Können zeigte sie uns schon einige Male, ich erhoffe mir in Zukunft noch mehr Konstanz, damit sie den Stammspielerinnen Druck machen kann.“

Melanie Klöti wechselt von Dietlikons U21 ins Zürcher Oberland, womit die Dürntnerin zu ihrem Stammverein zurückkehrt. Klöti sammelte die vergangenen Jahre Erfahrung beim UHC Dietlikon, wo sie sich als Stammspielerin durchsetzen konnte und sogar zum Captain ernannt wurde. Sportchefin Sarah Altwegg zeigt sich erfreut über den ersten Zuzug. „Klöti hat eine gute Spielübersicht und ein Kämpferherz, mit dem sie neuen Schwung in die Abwehr der Riders bringen wird. Zudem ist sie eine absolute Teamplayerin und kennt den Verein Bestens.“

Die Floorball Riders freuen sich auf die drei jungen Ritterinnen. Dies ist ein weiterer Schritt in die richtige Richtung, denn die Jungen sind unsere Zukunft.