Lädt...
Zwei Punkte aus dem Tessin mitgenommen

von

Simon Hager

in

U14-Junioren">

Dieses Mal zog es uns in den Süden der Schweiz, genauer gesagt nach Bellinzona. Aufgrund der grossen Distanz machten sich der Grossteil des Teams bereits am Samstagnachmittag auf den Weg ins Tessin. Am frühen Abend vergnügten sich die Junioren noch im American Bowling Quartino bevor es weiter zur Jugendherberge in Locarno ging. Nach dem Frühstück am Sonntagmorgen ging es zurück nach Bellinzona in die eigentliche Sporthalle, wo bereits der Rest der Mannschaft wartete.

FBRiders – Jona-Uznach Flames II 3:8

Um zehn Uhr hatten wir unser erstes Spiel und wie an der letzten Runde hiess der erste Gegner an diesem Tag Jona-Uznach Flames. Ganze zwanzig Spieler standen auf unserer Seite des Matchblattes uns so konnten wir aus dem vollen Kontingent schöpfen. Personell waren wir unserem Gegner schon mal deutlich überlegen. Aber auf dem Spielfeld zeigte sich leider ein anderes Bild. Wir konnten zwar relativ früh in Führung gehen – Raphael versenkte den Ball auf Pass von Florian im gegnerischen Tor und wenig später verwandelte David einen Freistoss auf Pass von Robin Hickel – Doch dann sackten wir leistungsmässig ein und überliessen dem Gegner zu viel Platz, was uns zwei Gegentore innerhalb einer Minute einbrachte. Unser Gegner nahm diesen Schwung mit und schoss nach einem Abpraller unseres Torhüters den Führungstreffer. Bis zur Pause konnten die Flamser den Vorsprung sogar auf 4:2 ausbauen.

Nach der Pause sollte eine Reaktion folgen, aber wie in der ersten Halbzeit funktionierte das Pressing nicht richtig und damit machten wir es den Gegnern ziemlich einfach, mit wenigen Pässen vor unserem Schlussmann zum Abschluss zu kommen. Wie in vorangegangenen Partien zwischen diesen beiden Mannschaften war auch dieses Derby von sehr viel Kampf und Willen geprägt. Trotz starkem Einsatz vom ganzen Team wollte der Ball nicht zu unseren Gunsten ins gegnerische Tor fallen. Stattdessen kassierten wir zwei weitere Gegentore. Aufgrund dessen sahen wir uns gezwungen ein Timeout zu nehmen. Aber leider scorten die Gegenspieler danach munter weiter zum 8:2 Zwischenstand. Obwohl die Lage hoffnungslos schien, kämpften die Ritter bis zum Schluss weiter und konnten so gegen Ende des Spiels im Powerplay dank Oliver den lang ersehnten dritten Treffer feiern.

Matchtelegramm: 1:0 Raphael Zellweger (Florian Arbenz), 2:0 David Kuster (Robin Hickel), 2:1 Flames, 2:2 Flames, 2:3 Flames, 2:4 Flames, Pause, 2:5 Flames, 2:6 Flames, Timeout Riders, 2:7 Flames, 2:8 Flames, 2′ Flames, 3:8 Oliver Peter (Robin Beer)

 

FBRiders – UHC Zugerland 2:0

Wir wollten unbedingt noch zwei Punkte mit nach Hause nehmen, schliesslich waren wir schon so weit gereist. Motiviert und entschlossen dieses Ziel zu erreichen, starteten wir ins zweite Game. Bereits nach 26 Sekunden lag der Ball in den Maschen des Gegners. Raphael traff auf Zuspiel von Oliver. Danach plätscherte das Spiel so vor sich hin. Dabei gab es schöne Strafraumszenen auf beiden Seiten. Doch starke Paraden unseres Torhüters verhinderten den Ausgleich. Dafür konnte noch vor der Pause die Statistik mit einem weiteren Tor von Sandro ergänzt werden. Mit diesem 2-Tore-Vorsprung ging es also in die Pause.

Die zweite Halbzeit ist schnell erzählt. Das Spiel war geprägt von vielen Stockschlägen und fehlerhaften Spielzügen. Zwischenzeitlich nahmen wir noch ein Timeout, um die Qualität des eigenen Spiels wieder zu erhöhen, aber Tore fielen (leider) keine mehr.

Matchtelegramm: 1:0 Raphael Zellweger (Oliver Peter), 2:0 Sandro Altenburger (Niklas Stoob), Pause, Timeout Riders

 

Aufstellung

Aron Zehnder (T), Colin Beer (C), Colin Kummer, David Kuster, Fabio Lucca, Florian Arbenz, Gianluca Musto, Linus Schrader, Matteo Bartuma, Melvin Stalder, Micha Brunner, Moritz Lang, Niklas Stoob, Nils Mülli (T), Oliver Peter, Raphael Zellweger, Robin Beer, Robin Hickel, Sandro Altenburger, William Truong

Abwesend: Raphael Stricker

 

Fazit

In jedem Spiel waren wir von Anfang an parat und gaben gleich Vollgas. Grosses Kompliment an die Jungs! Am richtigen Pressing und der Zuteilung vor dem eigenen Tor müssen wir in den kommenden Trainings aber noch arbeiten.

 

Die nächste Runde ist am 18. Dezember in der Sporthalle Roosriet in Rüti. Wir würden uns sehr über grosse Unterstützung an unserer Heimrunde freuen!