Lädt...
Züri Oberländer Derby gegen Schwarz-Gelb

von

Robert Stucki

in

Männer GF">

Die Herren Grossfeld schliessen die Hinrunde mit einer weiteren Niederlage ab. Gegen Schwarz-Gelb Wetzikon II verlieren die Riders das Derby 4:2 in der Allmend, Meilen.

 

Der Trainerstaff war in der spielfreien Zeit aktiv und konnte zwei neue Spieler für das Team verpflichten. Stefan Jakob (Ex-Uster, NLA) ist kein Unbekannter und war auch schon zu Beginn der Saison als Ersatztrainer für das Team tätig. Er wird allerdings aufgrund seiner schon lange geplanten Ferien erst im neuen Jahr für die Ritter auf Torjagd gehen. Der zweite im Bunde ist zumindest für das Team auch kein Unbekannter. Als spielstarker Verteidiger wurde Martin Brunner (Red Devils March-Höfe Altendorf, NLB) verpflichtet. Er kam bereits heute gegen Wetzikon zu seinen ersten Einsätzen.

 

Coach Schurter gab als Vorgabe eine kompakte Spielweise aus, damit es den technisch talentierteren Wetzikern nicht so einfach gelingen sollte die Ritter auszuspielen. Die Vorgabe wurde zu Beginn auch recht gut umgesetzt. Die Riders waren diszipliniert und jeder führte seinen Job im System aus. Auch im Spielaufbau war seitens der Riders viel Bewegung sichtbar. Dies ermöglichte viele gute Kombinationen und erste Chancen. Den Herren Grossfeld gelang mit viel Druck im Drittel der Wetziker das erste Tor der Partie durch Cappelletti. Dass die Ritter wieder einmal seit langem das erste Tor schossen und nicht schon zu Beginn einem Rückstand nachrennen müssen, gab ihnen sichtlich Aufwind. Leider konnte keine der weiter erspielten Chancen genutzt werden. Ärgerlich war dann, dass die Riders im ungünstigsten Moment wechselten und Wetzikon so durch eine schnelle Freistossausführung der Ausgleich gelang.

 

Das zweite Drittel war relativ ereignisarm. Mitte Drittel setzte Schurter frische Kräfte ein. Dies zeigte allerdings noch keine Wirkung. Die Wetziker im Gegenzug erzielten mittels eines eiskalt vorgetragenen Konters die erstmalige Führung zum 2:1. Gegen Ende des zweiten Drittels liess die Disziplin und Geduld der Ritter wieder etwas nach und die Vorgaben des Coachs wurden nicht mehr 1:1 umgesetzt.

 

Dies wurde vom Coach in der Pause auch angesprochen und er forderte zudem dass der Gegner nun stärker unter Druck gesetzt werden soll. Im dritten Drittel beförderte Weber seinen Gegenspieler unsanft über die Bande an den nahen Heizkörper. Er entschuldigte sich jedoch sofort beim Gegenspieler. Die Schwarz-Gelben nutzten die Situation kaltblütig aus und führten sofort den Freistoss aus. Die noch wechselnden Riders überliessen dem Gegner fast das ganze Feld und so stand es sogleich 3:1. Leemann konnte aber wenig später in einer unübersichtlichen Situation vor dem gegnerischen Tor die Ruhe bewahren und verkürzte zum 3:2. Das letzte Tor gelang wiederum den Wetzikern. Ein Schuss prallte bei Schweizer ab und der Ball fiel so über ihn. Der vor dem Tor stehende Wetziker musste nur noch den Ball runter pflücken und einschieben. Die Herren Grossfeld nahmen gegen Schluss noch den Torhüter raus. Es änderte aber nichts mehr am Resultat.

 

UHC S-G Wetzikon II – FB Riders 4:2 (1:1, 1:0, 2:1)

Allmend, Meilen. SR Mojzis/Huber

Tore: Cappelletti (Weber) 1: 0; Wetzikon 1:1;  Wetzikon 2:1; Wetzikon 3:1; Leemann (Weber) 3:2; Wetzikon 4:2;

Strafen: keine

Aufstellung: Schweizer; Diggelmann, Stucki, Weber, Leemann, Cappelletti; Boller, Schlüssel, Holzinger, Schmid, Gyr; Brunner, Meier, Walder, Trachsel, Kamm; Camenzind;

Bemerkungen: L. Blaser (verletzt), Dürr, Jakob, Kohler, Hossmann, T.Blaser (abwesend)

 

Sponsoren