Lädt...
Weiterhin ohne Punkte im neuen Jahr

von

Administrator

in

NLA">

Das Ziel der Riders war von Anfang an klar: Endlich wieder einmal Punkte holen. Die Riders wussten, dass es möglich ist. Denn beim Auswärtsspiel gegen BEO konnte man sich mit einer geschlossenen Teamleistung in die Verlängerung kämpfen und somit einen Punkt ergattern. Dementsprechend waren die Ritterinnen top motiviert und starteten mit viel Vorfreude in diese Partie. Das erste Drittel war ziemlich ausgeglichen, sowohl die Riders als auch die Gäste aus Bern kamen zu Torchancen. Jedoch fehlte die nötige Effizienz und man ging mit einem 0:0 Spielstand in die erste Drittelspause.

Zu Beginn des zweiten Drittels waren es dann die Bernerinnen, welche sich mit dem ersten Tor des Abends in Führung brachten. Die Riders haben sich, wie auch schon im ersten Drittel diverse gute Chancen erarbeitet, jedoch fand der Ball den Weg ins gegnerische Tor leider nicht. Im Gegensatz zu den Riders wussten die Gäste aus Bern wie man den Ball im Tor versenkt und konnten dementsprechend Ihre Führung in der 34. Spielminute auf 0:2 ausbauen.

Für das letzte Drittel war klar, es muss eine Reaktion der Ritterinnen kommen, um in diesem Spiel dabei bleiben zu können.

Doch gleich nach knapp drei Minuten erzielten die Gäste ihren dritten Treffer. Die Riders liessen die Köpfe nicht hängen, im Gegenteil, sie glaubten daran dieses Spiel noch für sich entscheiden zu können und kämpften weiter. Nach diversen Chancen und Druckphasen in der gegnerischen Hälfte konnten sich die Riders endlich mit dem ersten Tor durch Iris Brünn auf Zuspiel von Annina Faisst belohnen. Gleich noch in derselben Spielminute wurde ein Penalty für die Riders ausgesprochen, welcher leider nicht verwertet werden konnte. Das Heimteam versuchte in den letzten Spielminuten mit sechs Feldspielerinnen den Anschlusstreffer zu erzielen, jedoch erfolglos. Somit endete diese Partie mit einer 1:3 Niederlage.

Bereits am kommenden Dienstag am 25. Januar um 20:15 Uhr geht es weiter mit dem nächsten Heimspiel gegen die Red Ants aus Winterthur.

Die Riders bedanken sich bei allen Helfern und den zahlreich erschienenen Fans und wünschen allen einen guten Wochenstart!

FB Riders DBR – Unihockey Berner Oberland 1:3 (0:0, 0:2, 1:1)
Roosriet, Rüti ZH. 180 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.
Tore: 25. C. Köstinger 0:1. 34. K. Wenger (H. Niemelä) 0:2. 43. H. Niemelä (K. Wenger) 0:3. 50. I. Brünn (A. Faisst) 1:3.
Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

FB Riders: Svenja Schöni (Alina Räuftlin), Linda Rüegg, Malgorzata Jablonowska, Deborah Wagner, Michelle Schär, Melanie Klöti, Anja Werz, Jasmin Bühler, Nadine Stadelmann, Anna Bachrata, Annina Faisst, Sarina Hutter, Simone Adank, Sabrina Gmür, Iris Brünn, Anja Heitzmann, Veronika Loudová, Rahel Wichert, Lisa Devenoge, Nubya Schir, Hana Polakova

Abwesend: Jessica Smeds

 

#floorballriders #fbriders #NLAFrauen #wirzeigensdir #swissunihockey #swissfloorball #unihockeych