Lädt...
Verschlafener Start und gekämpft wie die Löwen

von

Administrator

in

U18-Junioren">

Erneut mussten die U21-Junioren am frühen Sonntagmorgen das erste Spiel um 9.00uhr bestreiten. Der Gegner war dieses Mal der UHC Winterthur United. Die Zürcher Oberländer konnten mit zwei Blöcken agieren, wobei der Gegner nur mit sieben Spielern an der Runde vom 14.12.14 in Wängi TG erschien. Winterhur United war jedoch von Beginn weg bereit den FB Riders das Leben schwer zu machen. Die U21-Junioren kamen nicht so richtig ins Spiel und vermochten es nicht den Gegner mit schnellem Spiel zu ermüden. Es wurden zum Teil Chancen erspielt, doch diese endeten entweder am Torgehäuse oder in den Händen des Goalis. Dem Trainerteam gelang es ebenfalls nicht die Spieler mit den richtigen Worten zu wecken. Dem Gegner gelang sogar der 1:0 Führungstreffer. Auch nach der Pause komnten die Zürcher Oberländer das Spiel nicht drehen und sie mussten sogar das 2:0 hinnehmen. Erst ca. 10min vor Schluss bejubelten die Jungs den 2:1 Anschlusstreffer durch Michel Schlegel. In den letzten fünf Spielminuten waren dann alle wach und die FB Riders schalteten endlich einen Gang höher. Diese Reaktion kam leider zu spät. Am Ende resultierte eine knappe aber sehr schmerzende 2:1 Niederlage.

 

Die 2.Partie gegen den aktuell zweitplatzierten UH Appenzell startete nach nur einem Spiel dazwischen. Dies kam den FB Riders aber zu Gute. Sie waren von der ersten Minute an bereit und zeigten auf dem Feld eine kämpferisch solide Leistung. Mit vereinten Kräften stemmten sie sich gegen den spielerisch überlegenen Gegner. Hinten standen die Zürcher Oberländer sicher und der Torhüter Mergim Ferizi zeigte wie schon im 1.Spiel eine sehr gute Leistung. Obwohl der Gegner mit 2:0 in Führung ging, liessen sich die FB Riders nicht aus dem Konzept bringen. Sie griffen mutig an und endlich wurden sie belohnt. Elia Kessler schoss den 2:1 Anschlusstreffer und Ramon Trachsel der verdiente Ausgleich zum 2:2 Schlussresultat. Mit diesem Einsatz zeigten die U21-Junioren wieviel Potenzial in ihnen steckt und dass sie in der Rückrunde gegen jeden Gegner bestehen können.

 

Mannschafts Aufgebot vom 14.12.2014:

Mergim Ferizi (Goalie)

Ramon Trachsel

Simon Hager

Fabio Cornelli

Benjamin Seydel

Kevin Holdener

Janick Hossmann (C)

Liridon Ferizi

Michel Schlegel

Silvan Haag

Elia Kessler

Silvan Gyr

Simon Scheurmann