Lädt...
U21 mit 2 Siegen weiterhin Tabellenführer

von

Bettina Rutz U21

in

U21-Juniorinnen">

Meisterschaft 10.02.2019 / Appenzell

Sehr früh mussten wir uns an diesem Sonntag auf den Weg nach Appenzell machen. Denn um 9 Uhr wurde bereits das erste Spiel gegen den Tabellenzweiten Piranha Academy Regio angepfiffen. Bereits im Vorfeld war klar, dass an diesem Spieltag zwei wichtige Spiele bevorstehen. Entsprechend motiviert und konzentriert starteten wir mit dem Einlaufen. Gleiches galt dann auch bei Spielbeginn. Sogar der Umstand, dass die Schiedsrichter infolge einer Autopanne nicht erschienen und der Match durch zwei Organisatoren begann, beeinflusste uns nicht negativ.

Bereits nach knapp zwei Minuten gingen wir in Führung. Gestärkt durch diesen grossartigen Start konnten wir weitere gute Chancen erspielen und trafen dann in der achten Minute bereits zum 2:0. Obwohl wir klar überlegen waren, wollte ein weiterer Treffen nicht gelingen. Aufgrund eines Fehlers in unseren Reihen konnten die Churerinnen dann überraschend den Anschlusstreffer fünf Minuten vor der Pause erzielen. Nun hiess es ruhig bleiben und die Führung wieder ausbauen. Leider gelang uns dies nicht besonders gut. So blieb es bis zum Schluss bei diesem knappen Ergebnis und wir freuten uns über den verdienten Sieg.

Um 11.45 Uhr hiess der Gegner Sarganserland. Für dieses Spiel hiess es nun ein weiteres Mal volle Konzentration und Kampfgeist. Trotz einseitigem Spiel zu unseren Gunsten fiel das erste Tor für Sarganserland. Wir blieben jedoch ruhig und kämpften um unsere Chancen. Dies wurde in der elften Minute durch ein Tor belohnt. Der Ausgleich hielt bis zum Pausenpfiff. Wir waren sicher und überzeugt, dass wir mit unserer Spielweise diesen Match noch drehen können. Nach drei Minuten in der zweiten Hälfte war es soweit. Wir erzielten den Führungstreffer. Dank eines Wechselfehlers des Gegners, kurz vor Schluss, konnten wir in Überzahl spielen. Dies nutzten wir zum entscheidenden 3:1 aus. Wir waren erleichtert und freuten uns über den zweiten Sieg an diesem Tag.

Dank diesen beiden Siegen sind wir vor der letzten Runde immer noch Tabellenführer. Nun heisst es gut trainieren und den Fokus auf die letzten beiden Spiele legen.