Lädt...
U21 wieder A-klassig

von

Administrator

in

U21-Juniorinnen">

Das Damen U21 Team der Floorball Riders steigt nach nur einem Jahr in der U21B wieder in die höchste Juniorinnenliga auf.

An den Aufstiegsspielen in Altdorf UR verloren die jungen Ritterinnen das Auftaktspiel gegen UH Appenzell am Samstagabend klar mit 1-5. Obwohl man resultatmässig lange mithalten konnte und in einer Überzahlsituation sogar die Chance zum Ausgleichstreffer hatte, waren die Ostschweizerinnen die verdienten Siegerinnen dieser Partie.

Am Sonntag stand das zweite Spiel gegen den Nachwuchs des UHC Höfen an. Die Riders starteten gut und gingen durch schöne Kombinationen zweimal in Führung. Höfen gelang jeweils postwendend der Ausgleich, da die Berner Oberländerinnen präsenter waren vor dem Tor der Floorball Riders. Nach einem Freistosstor lag Höfen dann sogar 2-3 in Führung. Im zweiten Spielabschnitt hatten die jungen Ritterinnen die Chance das Spiel im Powerplay auszugleichen. Die Überzahlformation war jedoch schon etwas müde und wurde durch einen Konter einer Höfnerin erwischt. Trotz grossem Kampfgeist in den letzten zehn Minuten des Spiels und vielen Chancen, welche sich die Riders teilweise mit sechs Feldspielerinnen herausspielten, gelang kein weiterer Treffer mehr und das Spiel ging mit 2-4 verloren.

Nun stand also der Showdown gegen die Gastgeber Floorball Uri an. Siegen und aufsteigen oder verlieren und B-klassig bleiben. Das Spiel wurde von beiden Seiten sehr vorsichtig geführt, da niemand den entscheidenden Fehler machen wollte. Die Riders konnten durch eine sehenswerte Kombination sogar eine Spielerin alleine vor dem Urner Tor freispielen. Da aber auch diese Chance nicht genutzt wurde, ging man mit 0-0 in die Pause. Auch im zweiten Spielabschnitt glänzten beide Goalies mit guten Paraden und hielten ihre Teams im Spiel. Nach etwa acht gespielten Minuten war es dann die erste Linie der Riders, welche einen Doppelschlag erzielen konnte. Gleich nach dem ersten Treffer wurde die Reihe nochmals aufs Feld geschickt und erzielte das 2-0. Leider musste im nächsten Einsatz schon der Anschlusstreffer hingenommen werden. Die Torhüterin der Riders und das gesamte Team konnte diesen Vorsprung jedoch bis zum Ende des Spiels verteidigen und somit stand der Aufstieg fest.

Der Vorstand gratuliert dem gesamten Team und dem Trainerstab zu diesem Erfolg! Es bleibt zu hoffen, dass eine starke Mannschaft mit Spielerinnen aus der gesamten Region Zürcher Oberland zusammengestellt werden kann.