Lädt...
Turnierbericht U14 vom 1. September 2018 in Oberwil BL

von

Daniela Wild

in

U14-Junioren">

Gespannt reiste die neu formierte U14 Mannschaft an die Stöckli UnihockeyChallenge ins baslerische Oberwil.

Voll motiviert startete die Mannschaft ins Zürcher Oberland-Derby gegen den UHC Uster. Die Partie war zu Beginn sehr ausgeglichen. In der 17. Spielminute fiel dann leider doch der befürchtete Gegentreffer und zwang die Riders im Rückstand in die zweite Halbzeit. Diese verlief wiederum ziemlich ausgeglichen. In der 34. Minute kam Niel zum Ball und versuchte in Richtung Tor zu
laufen. Leider wurde er von einem Gegenspieler gestört und fiel zu Boden. Dabei konnte er den Ball aber gerade noch rechtzeitig Richtung Tor schieben und mit viel Glück landete der, zur Überraschung aller, doch noch im Netz. Dieser Ausgleichstreffer spornte die Ritter an, und nur zwei Minuten später erzielte Remo, dank eines Assists von Rony, den Führungstreffer zum 2:1. Die Ustemer wollten diesen Rückstand aber unbedingt aufholen und veranstalteten in den letzten zwei Spielminuten einen regelrechten Torschusshagel auf das Riderstor. Torhüter Lino hatte wahrhaftig alle Hände voll zu tun und rettete die Riders grossartig zum Sieg!

Nach einer langen Pause hiess der zweite Gegner Black Creek Schwarzenbach. Die Riders überrannten diese Mannschaft regelrecht. Bereits in der zweiten Spielminute erhielt Remo einen Pass von Rony und erzielte das 1:0. Cyro, Selvan, Simon (2x), Remo, Leroy, Saskia und Leon doppelten nach. Kurz vor Schlusspfiff der 1. Halbzeit waren die Ritter vor lauter Toren etwas unkonzentriert und erhielten doch noch ein Gegentor. Nach der Pause wurde der Spiess umgedreht. Man hätte meinen können, es wären zwei neue Mannschaften auf dem Spielfeld. Die Ritter bemühten sich,
fanden aber den Weg zwischen den auferstandenen Schwarzenbacher nicht mehr wirklich. Torhüterin Joy musste im Gegensatz zur 1. Halbzeit immer wieder Bälle abwehren. Trotzdem verkürzten die Gegner mit noch zwei Toren bevor kurz vor Schluss nach einem Assist von Rony, Selvan das «kuchengekrönte» 10. Tor schoss.
Schlussstand 10:3 für die Riders – ganz nach dem Motto: 1. Halbzeit TOP – 2. Halbzeit FLOP!

Nun stand das alles entscheidende dritte Spiel gegen Basel United bevor. Ein Unentschieden würde genügen, um Gruppensieger zu werden und somit den Finaleinzug zu erreichen. Die Ritter kämpften und wollten diesen Finaleinzug. Leider wollten dies auch die Basler und schossen in den ersten 10 Minuten drei Tore. Die Riders blieben aber dran und Torhüter Roman wehrte immer wieder Bälle ab und so konnten sie in der 19. Minute aufschliessen. Leider fand danach der Ball nicht mehr ins Tor und so blieb es bei 3:1 für die Basler, welche sich damit den Gruppensieg
sicherten.

Trotz der Niederlage am Schluss, war es ein äusserst erfolgreicher Turniertag und somit ein toller Saisonstart!

Bericht: S.Bieri / Fotos: M.Bertschi

 

Sponsoren