Lädt...
Trotz starker Leistung keine Punkte gewonnen

von

Nadia Kuenzli

in

Junioren B">

Die erste Meisterschaftssrunde der B-Junioren im neuen Jahr fand am 10.1.16 in der Halle für Alle in Stäfa statt. Mit drei kompletten Blöcken starteten die FB Riders motiviert ins erste Rückrundenspiel gegen die Flames II. Das Spiel begann für die Zürcher Oberländer nicht wie gewünscht, schon nach wenigen Sekunden musste der Torhüter Roman Kunz hinter sich greifen. Erst nach dem zweiten Tor der Gegner erwachten auch die jungen Riders. Jarno Häne und Yanik Greising bezwangen den Torhüter der Flames und die Mannschaft bejubelte das momentane Unentschieden. Die Hoffnung auf einen Sieg war zurück. Leider dauerte die erste Halbzeit noch an und die Gegner konnten mehr Druck aufs Tor ausüben und erzielten bis zur Pause noch zwei weitere Treffer. Die Junioren der FB Riders hatten ebenfalls ihre Chancen, die leider noch von der Latte oder vom Pfosten vereitelt wurden. In der Pause gab es seitens der Trainerin Nadia Künzli ein paar wichtige Infos betreffend des Spielaufbaus und dem Abwehrverhalten. Irgendwie war man mit den Gedanken noch bei diesen Worten und verpasste den Start in die zweite Hälfte komplett. Denn schon kurz nach Anpfiff erhöhten die Gegner auf 6:2. Die Riders kämpften beherzt weiter und wollten zeigen was in ihnen steckt. Jarno Häne machte den Anfang und erzielte seinen zweiten Treffer dieses Tages. Leider vermochten die Zürcher Oberländer nicht zur Aufholjagd durchzustarten. Schlussendlich gewannen die St.Galler mit 8:4. Vincent Scheidegger war für das vierte Tor der Riders besorgt. Er konnte seinen ersten Treffer in dieser Saison, zwischen den Beinen des Torhüters hindurch, bejubeln.

Beim zweiten Spiel des Tages traf man auf den UHC Flims. Im Gegensatz zum ersten Match waren die Junioren von Beginn weg bereit. Innerhalb der ersten 10Minuten schossen sie drei schnelle Treffer. Simon Zöbeli eröffnete das Score zum 1:0. Denis Stucki und Andrin Senften doppelten nach. Das zwischenzeitliche 3:0 war für den Trainer des Gegners zu viel des Guten. Er nahm sein Timeout und stellte auf zwei Linien um. Dieser kurze Unterbruch und das Wissen der Führung brachte die Riders aus dem Konzept. Der Gegner machte mehr Druck, erhöhte das Tempo und schoss aus allen Lagen. Bald wurde aus der Führung ein Rückstand, doch die Spieler zeigten eine kämpferische Leistung und gaben nicht auf. Yanik Greising brachte mit dem Anschlusstreffer zum 5:4 kurze Zeit die Hoffnung zurück. Leider waren die Zürcher Oberländer auch in diesem Spiel zu wenig effizient und abgebrüht. Simon Zöbeli zog alleine aufs Tor, blieb aber gegen den agilen Torhüter der Verlierer. Es gab erneut einige schöne Spielszenen auf beiden Seiten und es machte Spass zuzuschauen. Leider spürten die Junioren mit der Zeit eine gewisse Müdigkeit und sie waren oftmals einen Schritt zu spät. Der UHC Flims nutzte dies erbarmungslos aus. Auch die Tore von Claudio Meili und Yanik Greising konnten die Niederlage nicht mehr abwenden. Das Spiel ging 11:6 verloren, was jedoch betreffend des Kampfes und Einsatzes zu hoch ausgefallen ist. Ein Dank an die super Unterstützung der angereisten Fans!

Die nächste Runde steht schon in zwei Wochen an. Dort wartet mit dem UHC Weesen ein unangenehmer Gegner auf die FB Riders. Es wäre aber schön die ersten Punkte im neuen Jahr zu holen. Die Jungs werden sicher vollen Einsatz geben und würden sich über zahlreiche Unterstützung freuen.

Aufgebot: Roman Kunz, Yanik Greising, Denis Stucki, Claudio Meili, Andrin Senften, Simon Zöbeli, Jonas Elmiger, Vincent Scheidegger, Jarno Häne, Altin Elshan

Sponsoren