Lädt...
Torreiches Spiel

von

Andreas Walder

in

Männer GF">

Die Herren 1 der FB Riders traffen am Sonntag dem 30. Oktober 2016 auf die Herren der Calanda Flyers Trimmis. Das Intensive Spiel verlor man leider trotz starkem Auftritt mit 9:7.

 

Das strahlende Herbstwetter erwartete die Herren in Wetzikon. Gespielt wurde auf  dem allseits beliebtem (Achtung Sarkasmus) Parkettboden.

Das Augenmerk an dieser Runde sollte eine Konstanz in unser Spiel hineinzubringen zu sein, auf die Kommunikation während dem Spiel achten, die Stimmung positiv zu halten und 100% Einsatzbereitschaft für das Team zu geben. Auch konnte man auf ein hohes Kader zurückgreifen mit 3 kompletten Blöcken.

1.  Drittel

Die Herren starteten fulminant in das Spiel und zeigten von Minute eins an ihre physische Präsenz auf dem Spielfeld. Der Gegner wurde früh unter Druck gesetzt um so Fehler ihrerseits zu provozieren. Trotzdem waren es die Bündner welche die ersten zwei Tore schossen. Aber die Stimmung blieb positiv und durch einen schnellen Vorstoss von unserem Speedmaster Dürr durch die Mitte und einer schönen Passkombination mit el Capitano Leemä konnte man noch vor der 1. Pause auf 2:1 verkürzen.

 

2. Drittel

Im 2.  Drittel wurden wir  dann gnadenlos durch Stellungsfehler unsererseits und Konterangriffen von den Calandianer bestraft und es stand 4:1. Das Spiel wurde ruppiger auf beiden Seiten geführt und die Strafen zum Teil auch ausgesprochen. Trotzdem konnte dies das Spiel nicht beruhigen und es blieb sehr intensiv. Dank eines seitlichen Vorstosses unseres „Tanks“ Meier welcher knapp von der Mitte auch abzog und mit einem Strich ins Tor traff, kamen die Riders wider heran.

Als dann hinter dem Eigenen Tor ein klares Foul an Röbi nicht geahndet wurde, erhöhten die Bündner auf 5:2 – Pausenstand.

 

3. Drittel

Das 3. Drittel nahmen die Ritter aus dem Oberland mit einer Starken Moral auf. So war es Kämme welcher nach einem schönen Doppelpass mit Ramon ein typisches „Kämmegoal“ schoss. 5:3!
Keine 2 Minuten Später war es wiederum Käme welcher wider mit einem seiner typischen Tore zum 5:4 Resultatmässig aufschloss. Man spürte, wie die Energie eines jeden einzelnen Spielers nach oben schnellte. Auch die Zahlreich erschienenen Zuschauer peitschten uns nach Vorne.

Der Gegner wusste sich jedoch zu helfen und schossen ihrerseits 2 weitere Tore.

Es war ein hin und her auf beiden Seiten die Tore fielen im 2-minuten Takt. Auch der Captain konnte sich mit zwei Toren auszeichnen

Das Tor des Tages geht wohl an Weber, welcher bei einem Freistoss vor dem gegnerischen Tor sich auszeichnen konnte und ein hammer Zorrotor schoss– genial!

 

Trotz dem aufopfernden Kampf sollte es gegen Ende nicht mehr klappen. Auch mit einem Feldspieler mehr wollte der 2 Toresrückstand nicht weichen und man verlor leider mit 9:7.

Positiv zu sehen ist, dass man das Toreschiessen wieder gefunden hat und vieles Geklappt hat.

Dies macht Spass und Vorfreude auf das nächste Spiel am 5. November 2016 in Arth Goldau!

 

Calanda Flyers Trimmis – FB Riders 9:7 (2:1, 3:1, 4:5)

Sporthalle Wallenbach, Wetzikon. SR Bührer/Gassmann

Aufstellung: Camenzind; Schmid, Stucki, Meier, Leemann, Holzi, Kohler, Gyr, Dürr, Capeletti, Schlüssel, Walder, Weber, Kamm, Trachsel, Hossmann, Boller

Bemerkungen: L. Blaser (verletzt); Diggelmann, Schweizer, T.Blaser (abwesend)

Sponsoren