Lädt...
Tabellendritter vs. Tabellenersten und Tabellenletzten

von

Bettina Rutz U21

in

U21-Juniorinnen">

FB Riders vs. Zug United

Wir freuten uns alle sehr auf dieses Spiel, obwohl wir wussten, dass dieser Match gegen den Tabellenleader uns einiges abverlangen wird. Wir hatten einen guten Start in die erste Halbzeit und das Spiel begann relativ ausgeglichen. In der 3. Spielminute wurde es das erste Mal etwas brenzlig für uns, jedoch wehrte Iris Brünn den Ball gekonnt ab und die Chance des Gegners konnte so zu Nichte gemacht werden. Neun Minuten waren gespielt, als die Zugerinnen einen Freistoss erhielten. Jedoch konnten sie auch diese Chance nicht ausnutzen , denn sie brachten den Ball nicht an Lia Rothenbühler vorbei. Knapp eine Minute später wurde ein Freistoss für uns gepfiffen. Es gab ein kleines Durcheinander und so konnten auch wir unsere Chance nicht auswerten. In der 13. Spielminute leistete die Verteidigung im Zusammenspiel mit dem Center gute Arbeit und so konnte ein Tor auf Seiten der Zugerinnen verhindert werden. Eine Minute vor Schluss spielten Esosa Osa und Iris Brünn den Ball in einem schönen Zusammenspiel nach vorne und kamen zum Abschluss. Jedoch konnte der Zuger Goalie den Ball abfangen. Die Sirene erklang und der Aktuelle Spielstand nach der ersten Halbzeit: 0:0.

Voller Energie und Ehrgeiz starteten wir in die 2. Halbzeit. 2 Minuten nach Spielbeginn nutzten die Zugerinnen einen Zuteilungsfehler unsererseits aus und kamen zum Abschluss. Zwischenstand 0:1 für Zug United. Wenige Minuten Später spielte Iris Brünn einen schönen Pass durch die Mitte auf Sabrina Grassi. Sie zog mit dem Ball aufs Tor und kam zum Abschluss. Leider flog der Ball knapp über das gegnerische Tor. In der 26. Minute schoss Pia Kordeuter den Ball auf das Goal der Zugerinnen.
Der Ball spickte zurück, doch Lia Rothenbühler konnte den Abpraller gekonnt in ein Tor verwandeln. Neuer Spielstand 1:1. Neunundzwanzig Minuten waren gespielt, als die Zugerinnen gefährlich nahe an unser Tor heran kamen. Auf Grund eines erneuten Zuteilungs-Fauxpas unsererseits schossen die Zugerinnen das 2:1. Kurz vor Schluss hatte Sabrina Grassi auf Zuspiel von Iris Brünn eine gute Chance, leider landete der Ball in den Händen des gegnerischen Goalies. Das Spiel endete 2:1 für Zug United. Trotzdem liessen wir unsere Köpfe nicht hängen, denn wir sind alle mächtig stolz auf unsere starke Teamleistung und auf unser Zusammenspiel.
„Together we are one“

Fabia Bürge, U21

 

FB Riders vs. Floorball Zurich Lioness

Das zweite Spiel des Tages hatten wir gegen die Floorball Zürich Lioness. Wir wussten, dass diese Punkte eher einfach zu gewinnen sind wenn wir die gleiche Leistung bringen wie gegen die Zug United. Wir starteten sicher und ruhig, hatten viele Torchancen. Wir waren deutlich mehr im Ballbesitz, konnten gut Druck ausüben in der gegnerischen Hälfte. Die Tore wollten jedoch nicht fallen. In der 6. Spielminute nutzten die Zürcherinnen eine Chance ihrerseits und konnten durch einen Deckungsfehler das 1:0 auf ihre Seite holen. Der gleiche Fehler, welcher uns gegen Zug United den Sieg oder den Gleichstand kostete – den Gegner nah zu decken. Wir konnten uns jedoch fangen und unser Spiel wieder aufbauen. Knapp 2 Minuten später traf Iris Brünn nach einem Sololauf in das gegnerische Tor. Wenig später traf Lia Rothenbühler durch den Abpraller von Mara Dürst. Das Spiel lief eher unspektakulär weiter, es gab viele Abschlüsse jedoch wollte kein Ball ins Tor. Lioness nutzte eine weitere Chance zum Ausgleich, diese wurde aber von Goalie Marina Grob zunichte gemacht. In der 14. Spielminute traf Anja Stöckli auf Pass von Sabrina Grassi zum 3:1. Ein Paar Minuten später pfiff der Schiedsrichter zum Freistoss vor dem Tor, ein Freistossversuch unserer ersten Linie mit einem super Abschluss endete jedoch leider erfolglos. In der letzten Minute vor Halbzeit, traf Iris Brünn erneut nach einem Sololauf zum Pausenspielstand von 4:1.

Nach der Pause starteten wir mit einer kleinen Linienumstellung in die 2. Halbzeit. Wir hatten das Spiel deutlich in der Hand, die Gegnerinnen sahen den Ball eher selten. In der 24. Spielminute traf Anja Stöckli auf Pass von Sabrina Grassi zum 5:1. Keine Minute später traf Anja Stöckli weil es so schön war erneut auf Pass von Sabrina Grassi zum 6:1. 5 Minuten darauf schoss Verteidigerin Esosa Osa durch Pass von Iris Brünn das 7:1. Kurz vor einer zweiten Linienumstellung holte sich Verteidigerin Mara Dürst eine 2 Minuten Strafe wegen Bodenspiel. Das starke Boxplay darauf liess einige Chancen zu einem weiteren Treffer für uns offen, jedoch erfolglos. In der letzten Spielminute verkürzte Floorball Zürich Lioness erneut durch einen Deckungsfehler in der Mitte  zum Endergebnis von 7:2. Trotz den zwei unnötigen Gegentoren konnten wir mit zwei verdienten Punkten nach Hause reisen.

Nadine Roten, U21