Lädt...
Start in die Meisterschaft geglückt

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

Am 15. September um 19:30 Uhr fand das erste Meisterschaftsspiel der FB Riders DBR gegen Mendrisiotto Ligornetto in der Heimhalle Roosriet statt. Die Riders gewannen die Partie mit 7:5.

Das Spiel war ausgeglichen. Die Ritterinnen nutzten schlussendlich die Chancen besser und gewannen so das erste Meisterschaftsspiel der Saison.

Das Spiel startete eher hektisch auf beiden Seiten. Schon in der 8. Minute verwertete Pascale Pfister einen Abpraller, der von Malin Brolund durch einen Schuss aufs Tor verursacht wurde. Auf beiden Seiten gab es noch ein paar gute Chancen, jedoch fiel in diesem Drittel kein Tor mehr. Die Riders gingen mit einem 1:0 in die erste Pause.

Das zweite Drittel war spannender. In der 23. Minute schon schoss Mendrisiotto durch einen Freistoss den Anschlusstreffer. Die Reaktion der Ritterinnen kam zwei Minuten später. Malin Brolund traf im Alleingang in die Ecke des Tores. Durch einen Ballverlust der Riders in der Mittelzone startete Mendrisiotto einen Konter und traf erneut. In der 29. Minute bekamen zwei Spielerinnen von Mendrisiotto eine 2-Minutenstrafe. Iris Brünn bekam kurz darauf auch eine 2-Minutenstrafe wegen Handspiel. Der Freistoss gegen das Heimteam wurde gleich verwertet, indem Mendrisiotto ein Tor erzielte. Die Riders waren noch in Überzahl. Katja Timmel schoss in dieser Zeit auf Pass von Pascale Pfister das 3:3. 8 Minuten später traf noch einmal Malin Brolund. Katja Timmel gab ihr den Assist. In der letzten Minute des 2. Drittels machte Christa Brünn einen Auswurf auf Ida Suikka, welche die 1:0-Situation gegen die Torhüterin von Mendrisiotto souverän ausnutzte und traf. Auf der Tafel stand es 5:3 am Ende des 2. Drittels.

Das Spiel blieb auch im letzten Drittel sehr spannend. In der 47. Minute schoss Mendrisiotto das 5:4 und 10 Minuten später machten sie den Ausgleichstreffer. Pascale Pfister reagierte 20 Sekunden später darauf und schoss wieder ein Tor. Mendrisiotto nahm ein Time Out und spielte danach mit sechs Feldspielerinnen. Melanie Klöti traf eine Minute vor Schlusspfiff ins leere Tor. Die Riders gewannen das Spiel 7:5 gegen Mendrisiotto.

 

FB Riders DBR – Mendrisiotto Ligornetto 7:5 (1:0, 4:3, 2:2)
Roosriet, Rüti ZH. 153 Zuschauer. SR Schittli/Von der Crone.

Tore: 8. P. Pfister (M. Brolund) 1:0. 23. S. Teggi (M. Murtorinne) 1:1. 25. M. Brolund 2:1. 26. S. Teggi (A. Zulji) 2:2. 30. R. Virtanen 2:3. 31. K. Timmel (P. Pfister) 3:3. 39. K. Timmel (M. Brolund) 4:3. 40. I. Suikka (C. Brünn) 5:3. 47. R. Virtanen 5:4. 57. M. Murtorinne (A. Zulji) 5:5. 57. P. Pfister 6:5. 59. M. Klöti 7:5.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 2mal 2 Minuten gegen Mendrisiotto Ligornetto.

FB Riders: Christa Brünn, (Svenja Schöni), Livia Gerber, Fabienne Thoma, Malgorzata Jablonowska, Pascale Pfister, Fabia Bürge, Melanie Klöti, Anja Werz, Malin Brolund, Nadine Stadelmann, Ida Suikka, Sarah Altwegg, Iris Brünn, Sabrina Hausheer, Nadine Roten, Katja Timmel, Nathalie Gärtner, abwesend: Eveline Scherrer, Lisa Devenoge

 

Link zum Flickr-Album