Lädt...
Start in die Rückrunde

von

Jasmin BüŸhler

in

NLA">

Am Samstag, 22.10, durften die Floorball Riders zu Beginn der Rückrunde die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf im Roosriet in Rüti begrüssen. Nach umkämpften 60 Minuten entschieden die Gäste das Spiel mit 2:0 für sich.

 

Nach einer knappen Niederlage im ersten Spiel gegen die Hot Chilis hatten die Riders noch eine offene Rechnung zu begleichen. Das Ziel der Zürcher Oberländerinnen war klar mit einer guten Leistung in die Rückrunde zu starten und vor Heimpublikum einen Sieg zu erkämpfen. Im ersten Drittel starteten beide Mannschaften etwas verhalten. Trotz des guten Vorsatzes war es Rümlang, die das Spiel machten und die Heimmannschaft unter Druck setzten. In der 7. Minute wurden die Mühen der Gäste belohnt – Meier passte auf die freistehende Knecht und erzielte mühelos das erste Tor dieser Partie für die Hot Chilis. Weiterhin war es Rümlang-Regensdorf, die das Spiel bestimmten. Regelmässig gelangen den Gästen durch ein gutes Zusammenspiel Abschlüsse aufs Tor. In dieser Phase gelang den Hotchilis in der 14. Minute ein weiterer Treffer – somit erweiterten sie ihre Führung auf ein 2:0. Dank einigen sehr guten Paraden von Gatzsch verhinderte die Torhüterin der FB Riders Schlimmeres. So verabschiedeten sich die Heimmannschaften mit einem Rückstand von 2 Toren in die Pause.

Im 2. Drittel war es nun am Heimteam, das Spiel zu bestimmen, Tore zu erzielen und Gegentore zu verhindern um den Rückstand aufzuholen. 
Anscheinend hatte Spescha in der Pause die richtigen Worte gefunden. Die Rütnerinnen zeigten sich kämpferisch und waren den Chilis ebenbürtig. Dies spiegelte sich auch im Spielverlauf wieder; beide Teams erspielten sich Chancen, die sie jedoch nicht verwerteten. Nach einem unspektakulären aber soliden 2. Drittel stand es zur 2. Drittelspause immer noch 2:0 für die Hot Chilis Rümlang-Regensdorf.

Im 3. Drittel spielten beide Mannschaften sehr körperbetont. Folgedessen wurde in der 47. Minute eine 2 Minutenstrafe gegen das Heimteam ausgesprochen. Die Riders zeigten einmal mehr, wie gut sie in Unterzahl dem Gegner standhalten können und überstanden die 2 Minuten torlos. Im der übrigen Zeit des Spiels zeigten die Riders eine gute Leistung mit viel Kampfwillen und der Überzeugung, das Spiel noch zu drehen.
 Zum ihrem Leidwesen blieben ihre Vorstösse und Abschlüsse torlos, womit der Sieg nach 60 Minuten an die Hot Chilis ging.

 

 

FB Riders DBR – Hot Chilis Rümlang-Regensdorf 0:2 (0:2, 0:0, 0:0)

Roosriet, Rüti ZH. 94 Zuschauer. SR Lexe/Rhöös.

Tore: 7. Knecht (Meier) 0:1. 14. Desch (Fischer) 0:2.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. keine Strafen.

 

Floorball Riders: Nancy Gatzsch, (Christa Brünn), Livia Gerber, Fabienne Thoma, Pascale Pfister, Michèle Grob, Jasmin Bühler, Anja Werz, Malin Brolund(C), Michelle Carisch, Tamara Schmucki, Angela Scheibli, Dominique Linhardt, Eva Brünn, Sharon Ulrich, Karin Kern, Lisa Devenoge, Ramona Malzacher, Iris Brünn (verletzt, abwesend: Malgorzata Jablonowska, Natascha Hansen, Christina Widmer, Andrea Stübi, Sandra Kuster)