Lädt...
Sieg und Niederlage für die Damen KF

von

Andrea Benz Altenburger

in

Frauen KF">

Für die zweitletzte Meisterschaftsrunde im Jahr 2016 reisten die Damen KF nach Chur. Dort trafen sie auf den UHCevi Gossau und die Giswil Dragons. Mit insgesamt 16 geschossenen Toren und 2 Punkten im Gepäck dürfen die Zürcher Oberländerinnen auf einen mehr oder weniger erfolgreichen Sonntag zurückblicken.

Im Derby gegen die Gossauerinnen konnten die Riders während der ersten Halbzeit gut mithalten und gingen mit nur einem Tor Rückstand (1:2) in die Pause. Motiviert, das Spiel noch zu drehen, ging es zurück aufs Feld, wo dann aber gar nichts mehr lief. Cevi Gossau gelang es, die Ritterinnen zu umlaufen, mit zu wenig Konsequenz gingen die Riders in die Eins-zu-Eins-Begegnungen. Nach 6 weiteren Gegentreffern und lediglich einem weiteren Tor für die Riders wurde die Partie mit einer Niederlage von 2:8 beendet.

Fürs zweite Spiel musste sich das Team wieder aufraffen, war aber nach einem kurzen Einlaufen in der eisigen Kälte wieder hellwach. Jetzt galt es, an die gute erste Halbzeit im ersten Match anzuknüpfen und mit Tempo und Entschlossenheit in die Partie gegen die Giswil Dragons zu starten. Nach gut fünf Minuten konnten die Gegnerinnen jedoch bereits zweimal die Schutzmauer der Ritterinnen bezwingen. Dies liessen sich die Riders aber nicht bieten und gingen auf Torjagd – innerhalb weniger Minuten drehten sie das Spiel und so stand es zur Pause 8:4 für die Zürcher Oberländerinnen. Auch in der zweiten Halbzeit spielten sie ihr eigenes Spiel und konnten mit schönen Kombinationen einige Torchancen herausspielen. Die Riders liessen sich durch weitere Gegentreffer sowie zwei fragwürdigen Strafen auf der eigenen Seite nicht beirren und konnten die Partie schliesslich mit einem klaren 14:8 für sich entscheiden.

Verfasserin: Dominique Bareth / Foto: Vibeke Rasmussen Elmiger