Lädt...
Sieg nach Auf und Ab

von

Anja Werz

in

NLA">

An diesem Samstag trafen die NLB Damen der FB Riders auf den Unihockey Basel Regio in Oberwil. Die FB Riders konnten das Spiel mit 5:6 für sich entscheiden und somit weitere drei Punkte nach Hause holen.

Die Riders starteten gut ins Spiel und es kam immer wieder zu heiklen Situationen vor dem Tor des Heimteams. In der 15. Minute kam es zu einer Zweiminutenstrafe gegen Basel Regio. Tamara Schmucki nutzte die Chance im Powerplay und brachte die FB Riders 0:1 in Führung. Mit diesem Spielstand gingen die beiden Teams in die 1. Drittelspause.

Schlechtes 2. Drittel

Schon in der 2. Minute des 2. Drittels konnten die Riders den Spielstand erhöhen. Durch einen schnellen Konter und Pass von Sandra Kuster konnte Eveline Scherrer das 0:2 erzielen. Die Riders konnten das Niveau vom 1. Drittel nicht halten. Als Folge davon verkürzte Basel Regio auf 1:2. In der 25. Minute kam es zu einer Zweiminutenstrafe gegen das Gastteam. Die darauffolgenden zwei Minuten konnten zwar ohne Gegentor überstanden werden doch kurz nach Ablauf der Strafe erzielte Basel den Ausgleich zum 2:2. Die Antwort der Riders erfolgte nur eine Minute später. Michelle Carisch erzielte das 2:3 durch einen Weitschuss und die Riders konnten somit wiederum in Führung gehen. Tamara Schmucki erhöhte in der 34. Minute den Spielstand auf 2:4 durch das Verwerten eines Abprallers. In der 38. Minute kam es wiederum zu einer Zweiminutenstrafe gegen die Riders, welche Basel Regio diesmal nutzen konnte und zum 3:4 traf.

Durch eine schöne Auslösung und Kombination der Riders konnte Sandra Kuster in der 47. Minute das 3:5 erzielen. Doch durch mangelnde Defensivarbeit konnten die Riders die Führung nicht halten und Basel Regio glich das Spiel durch zwei weitere Tore zum 5:5 aus. Das entscheidende Tor fiel in der 56. Minute durch Malin Brolund, die einen Freistoss souverän verwertete. Es blieb jedoch spannend bis zur letzten Minute. Die Riders erhielten 25 Sekunden vor Schluss nochmals eine Zweiminutenstrafe. Doch Basel Regio konnte auch mit sechs Feldspielern den Ausgleich nicht mehr erzielen.  Somit stand es beim Schlusspfiff 5:6 und die FB Riders konnten sich so drei weitere Punkte sichern.

 

Unihockey Basel Regio – FB Riders DBR 5:6 (0:1, 3:3, 2:2)

Thomasgarten, Oberwil BL. 68 Zuschauer. SR Aeschbacher/Wyss.

Tore: 16. Schmucki (Brolund) 0:1. 23. Scherrer (Kuster) 0:2. 25. Mistri (Mosimann) 1:2. 28. Steiner 2:2. 29. Carisch 2:3. 32. Schmucki 2:4. 39. Mosimann (Mistri) 3:4. 48. Kuster (Werz) 3:5. 50. Koch 4:5. 54. Mosimann 5:5. 56. Brolund (Carisch) 5:6.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen Unihockey Basel Regio. 3mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

Floorball Riders: Christa Brünn , Michèle Grob , Malin Brolund, Lisa Devenoge, Michelle Carisch, Livia Gerber, Eva Brünn, Pascale Pfister (C), Tamara Schmucki, Fabienne Thoma, Ramona Malzacher, Anja Werz, Christina Widmer, Eveline Scherrer, Sandra Kuster, Dominique Linhardt, Angela Scheibli, Jill Roberts,  (verletzt: Malgorzata Jablonowska, Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, Franziska Röder; abwesend: Nancy Gatzsch, Karin Kern, Narelle Kihm)