Lädt...
Sieg im Spitzenduell

von

Christina Widmer

in

NLA">

 

Am Samstag dem 13. Februar 2016 kam es zum Spitzenduell zwischen dem erstplatzierten UH Red Lions Frauenfeld und den zweitplatzierten FB Riders. Das Heimteam gewann das Spiel mit einem knappen 3:2 nach 60 gespielten Minuten.

Die FB Riders versuchten im ersten Drittel ihr Spiel ruhig aufzubauen und sich in der gegnerischen Hälfte festzusetzen. Mit hohen Bällen vor das Tor der Red Lions Frauenfeld kam es von Beginn weg zu guten Torchancen, welche jedoch nicht genutzt wurden. Die Red Lions hatten öfters gute Konter, die dank einer guten Defensearbeit der Riders nicht verwertet werden konnten. Somit ging es ohne ein Tor in die erste Drittelspause.

In der 24. Minute brachte Sandra Kuster die FB Riders im Alleingang in Führung. Bereits eine Minute später erzielten die Red Lions den Ausgleich. Nun kamen beide Teams immer wieder zu guten Abschlusschancen. In der 33. Minute verwertete Pascale Pfister einen Abpraller von einem  Weitschuss und brachte das Heimteam dadurch wiederum in Führung.

Spannendes Enddrittel

Die Red Lions setzten die Riders von Beginn weg des letzten Drittels stark unter Druck. Dies machte sich bezahlt, in der Mitte des Enddrittels konnte das Gastteam nochmals zum 2:2 aufholen. Die Antwort der FB Riders liess nicht lange auf sich warten, nur einige Sekunden später traf Franziska Röder auf Pass von Fabienne Thoma zum 3.2. Das letzte Drittel war geprägt von Hektik. In der 52. Minute nahmen die FB Riders ihr Timeout um das Spiel wieder etwas zu beruhigen. Nach einem Timeout der Gäste wurde gegen die FB Riders eine Zweiminutenstrafe ausgesprochen. Die Red Lions Frauenfeld versuchten im 6 gegen 4 Spiel den Ausgleichstreffer zu erzielen. Die Riders konnten die Strafe jedoch souverän überstehen und sicherten sich somit den Sieg und damit den zweiten Tabellenrang.

FB Riders DBR – UH Red Lions Frauenfeld 3:2 (0:0, 2:1, 1:1)
Roosriet, Rüti ZH. 140 Zuschauer. SR Dönz/Rüegg.
Tore: 24. Kuster 1:0. 25. Räss 1:1. 33. Pfister (Brolund) 2:1. 50. Breu (Räss) 2:2. 50. Röder (Thoma) 3:2.
Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. keine Strafen.

FB Riders DBR: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Fabienne Thoma, Malin Brolund, Franziska Röder, Lisa Devenoge, Eva Brünn, Pascale Pfister, Tamara Schmucki (C), Ramona Malzacher, Sandra Kuster, Eveline Scherrer, Dominique Linhardt, Michèle Grob, Anja Werz, Christina Widmer, Malgorzata Jablonowska, Phoebe Hamilton (verletzt / abwesend: Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, Livia Gerber, Karin Kern, Angela Scheibli, Michelle Carisch, Narelle Kihm)

 

(Bild: Vibeke Rasmussen Elmiger)