Lädt...
Sieg im Penaltyschiessen

von

Anja Werz

in

NLA">

Am 16. Januar trafen die Riders in der Heimhalle Roosriet auf den UHC Zugerland. Die Riders konnten schlussendlich das Spiel im Penaltyschiessen mit einem 4:3 für sich entscheiden.

Die Ausgangslage war klar: drei Punkte mussten her. Zu Beginn sah auch alles danach aus. Die Riders konnten ihr Spiel aufziehen und gingen in der 5. Minute durch Michèle Grob auf Pass von Sandra Kuster in Führung. In der 12. Minute konnte Eveline Scherrer im Alleingang das 2:0 erzielen. Ein Powerplay in der 14. Minute konnten die Riders nicht nutzen um die Führung weiter auszubauen. Somit ging es mit einer 2:0 Führung in die erste Drittelspause.

Im zweiten Drittel bot sich dem Zuschauer ein völlig anderes Spiel. Während im ersten Drittel der UHC Zugerland eher passiv gestanden waren, übten sie nun ein aktives Pressing aus. Das brachte die Riders aus dem Spiel und sie konnten immer weniger das Spiel dominieren. In der 29. Minute erzielte der UHC Zugerland das 1:2.

Ein ähnliches Spiel zeigte sich auch im 3. Drittel. Immer wieder schlichen sich Fehler in die Spielweise der Riders ein, die in der 46. Minute vom UHC Zugerland auch genutzt werden konnten und die Gäste somit den Ausgleich zum 2:2 erzielen konnten. Vier Minuten später konnte der UHC Zugerland das erste Mal in Führung gehen. Nach einem Time-out konnten sich die Riders wieder etwas sammeln und versuchten nun beharrlich den Ausgleich zu erzielen. Dies gelang ihnen jedoch erst 25 Sekunden vor der Schlusssirene. Michèle Grob erzielte auf Pass von Eva Brünn das 3:3 und somit kam es zu einer Verlängerung.

In der Verlängerung versuchten die Riders vermehrt den Ball vor das gegnerische Tor zu bringen. Doch durch die mangelnde Effizienz im Abschluss und vor dem Tor konnte in der Verlängerung der Siegestreffer nicht erzielt werden. Somit kam es zum Penaltyschiessen. Durch eine starke Leistung von Christa Brünn im Tor und den erfolgreichen Schützen Fabienne Thoma und Franziska Röder sicherten sich die Riders den Zusatzpunkt und entschieden das Spiel 4:3 für sich.

 

FB Riders DBR – UHC Zugerland 4:3 n.P. (2:0, 0:1, 1:2, 0:0)

Roosriet, Rüti ZH. 53 Zuschauer. SR Fuchs/Rohner.

Tore: 6. Grob (Kuster) 1:0. 13. Scherrer 2:0. 30. Riccardi (Lacher) 2:1. 47. Lang (Müller) 2:2. 51. Schneider 2:3. 60. Grob (Brünn) 3:3.

Penaltyschiessen: Widmer verschiesst. Schanz verschiesst. Linhardt verschiesst. Lacher verschiesst. Röder trifft 1:0. Lang verschiesst. Schmucki verschiesst. Schneider trifft 1:1. Thoma trifft 2:1. Hansen verschiesst.

Strafen: keine Strafen. 2mal 2 Minuten gegen UHC Zugerland.

FB Riders: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Fabienne Thoma, Malin Brolund, Livia Gerber, Eveline Scherrer, Lisa Devenoge, Eva Brünn, Pascale Pfister (C), Tamara Schmucki , Ramona Malzacher, Sandra Kuster, Dominique Linhardt, Michèle Grob, Anja Werz, Christina Widmer, Angela Scheibli; Michelle Carisch, Phoebe Hamilton, Franziska Röder (verletzt: Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, abwesend: Malgorzata Jablonowska, Karin Kern, Narelle Kihm)

 

(Bild: Vibeke Rasmussen Elmiger)