Lädt...
Satus Trophy von E-gelb

von

Sebastian Brühwiler

in

Junioren E gelb">

Um 8.30 Uhr traf man sich zum ersten Mal in der neuen Zusammenstellung für ein Vorbereitungsturnier. 9 Spieler waren dabei, der Torhüter sollte heute unter den Spielern gewechselt werden. Bald ging es auch schon los und im ersten Spiel klappte es von Beginn an, ein Spiel mit etwas Vorteilen für die Ritter. Das Score konnte über das Spiel bis zum Endstand von 6:2 immer etwas ausgebaut werden. Der Gegner aus Langenthal BE hatte eine lange Anfahrt und war wohl noch nicht ganz bereit, die Ritter zeigten aber auch eine tolle Mannschaftsleistung. Nach kurzer Pause folgte gleich das zweite Spiel. Mit den Winkler Ducks wartete eine Mannschaft aus dem Kanton Zürich. Das Spiel war nun etwas ausgeglichener, doch mit gutem Zusammenspiel und Einsatz von jedem und jeder konnten die Jungs und das Mädel von E-gelb auch dieses Spiel für sich entscheiden. 6:4 war der Schlussstand.

Nach einer etwas längeren Pause musste man gegen das Heimteam, oder besser gesagt eines der Heimteams aus Uster antreten. Der Gegner hatte einige gute Spieler, die das Zusammenspiel etwas erschwerten und Ihre Farben rasch in Führung schiessen konnten. Auch die Ritter trafen 6 mal, einmal davon am Schluss mit vier Feldspielern und ohne Torhüter, doch das Spiel ging – je nach Zählweise – mit 6:8 verloren. Auf die Qualifikation für die Zwischenrunde hatte dies keinen Einfluss, diese war schon gesichert. Man hatte also sicher weitere 2 Spiele und konnte nochmals etwas in den neuen Linien üben.

Die Beine waren nach dem Mittag, wo es etwas Zeit zum Spielen gab, nun schon etwas müde. Was ist noch möglich mit ihnen? Nun man traf auf einen Gegner, der etwas spritziger war und vielleicht auch ob der vielen Wechsel auf der Torhüterposition wollte das Spiel nicht ganz gelingen. Mit 5:3 ging das erste Spiel verloren. Pause gab es keine lange, es stand direkt das vereinsinterne Spiel gegen das E-rot an. Dieses war ein munteres Toreschiessen mit 9 zu 8 Schlussresultat zugunsten des Team E-rot. Das Leuchten in den Augen war dann spätestens da, als jede/r einen kleinen Pokal für mit nach Hause bekommen hat. Schön wie es schon klappt in einigen Linien. Noch gibt es Einiges zu tun, es bleibt aber ja auch noch etwas Zeit bis zum Start in die Meisterschaft.