Lädt...
Remis zum Saisonauftakt der Juniorinnen U21

von

Administrator

in

U21-Juniorinnen">

 

Die Riders gingen motiviert aufs Feld und hatten einen guten Start. Bereits nach einigen Sekunden gelang Sandra Kuster das erste Tor für die Riders.

Waldkirch fand dann aber auch immer besser ins Spiel, sie rückten aggressiv vor und kamen zu einigen Chancen, und schliesslich erzielten sie den Ausgleich. Das Spiel war nun sehr offen, es gab Chancen auf beide Seiten, aber die St.Gallerinnen waren es, die nun 2:1 in Führung gingen. Es kam noch dicker für die Riders, noch vor der Pause schoss Waldkirch das dritte Tor. Die Riders kämpften nach der Pause aber beherzt weiter, der Einsatz wurde belohnt; Eva Brünn schaffte mit einer vorbildlichen Einzelleistung den Anschlusstreffer. Einige Minuten später wurde auf Seiten der Riders schon wieder gejubelt, Lea Allemann erzielte den Ausgleich zum 3:3.

Nun war das Spiel für die letzten 5 Minuten ein offener Schlagabtausch, es gab viel Hektik, beide Teams wollten den Siegestreffer erzielen. Es reichte aber nicht mehr, das Spiel endete mit dem Spielstand von 3:3. Es gab keine einzige Strafe und es war ein harter aber fairer Kampf, beide Mannschaften haben eine solide Leistung gezeigt.

Nach dem Spiel hatten wir nur sehr kurz Zeit für eine Zwischenverpflegung, bevor es dann schon wieder an die Vorbereitung für das Spiel gegen Davos ging. Dieses bestanden wir mit Bravour und erzielten sogar 5 Tore (Wobei man noch anmerken muss, dass der Gegner nicht aufgetaucht ist ;-)).

Dir Ritterinnen nutzten die Wartezeit auf dem Feld für ein kurzes Training und nach 30 Minuten auf dem Feld ging es schon wieder ab nach Hause.

(Text: Olivia Stettler, Spielerin U21B)