Lädt...
U17 – Nur wer sein Ziel kennt, findet den Weg

von

Simone Adank

in

U17-Juniorinnen">

Am Sonntag, 18. Dezember 2022, stand unsere vierte Meisterschaftsrunde an. Diese führte uns nach Zürich. Wir wussten, dass es zwei schwierige Spiele werden, da wir gegen die beiden Tabellenleader spielen mussten. Das Ziel war es, beide Teams zu bezwingen.

Um 10 Uhr begann das erste Spiel gegen die Kloten-Dietlikon Jets. Wir wussten bis kurz vor dem Anpfiff nicht, wie die Linien definitiv sein werden, da wir noch nicht vollzählig waren. Davon liessen wir uns aber nicht beirren. Nach einiger Zeit konnten wir uns mit dem Führungstreffer belohnen. Im Verlaufe der ersten Halbzeit konnten wir die geplanten Linien aufstellen. Dank tollen Paraden unserer Torhüterin Salomé, konnten wir mit diesem Vorsprung in die Pause gehen. In der zweiten Halbzeit stellten wir die Linien um, damit wir die Führung ausbauen und den Druck auf die Gegnerinnen erhöhen können. Dies gelang uns und wir erzielten unser zweites Tor. Leider konnten die Jets durch einen schön ausgeführten Freistoss den Anschlusstreffer erringen. Wir hingegen, liessen uns nicht herunterziehen und schossen das dritte und letzte Tor des Spiels.

Nach einer langen Pause machten wir uns für das zweite Spiel gegen Zürich Oberland Pumas bereit. Wir hatten ihr Spiel gegen den UHC Waldkirch-St. Gallen geschaut und konnten uns über den Sieg der St. Gallerinnen freuen. Wir bestritten unser Spiel mit kleinen Änderungen der Linienzusammensetzung. Wir fanden gut ins Spiel hinein. Der erste Treffer der Partie fiel für uns. Wir hielten unsere Form und setzten mit dem 2:0 nach. Durch einen Konter kassierten wir das 2:1. Das Spiel wurde immer Körper betonter, da beide Teams den Sieg einfahren wollten. Wir hatten trotzdem die Nase vorn und konnten auf den Gegentreffer reagieren, indem wir unser nächstes Tor schossen. Mit diesem Zwischenresultat gingen wir in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatten wir viele Chancen, die wir nicht verwerten konnten – auch nicht im Powerplay. Beim Schlusspfiff stand es 3:1 für uns.

Wir sind sehr glücklich, dass wir diese 4 Punkte mitnehmen konnten und als Tabellenzweiter die Weihnachtspause in Angriff nehmen können. Wir freuen uns auf die nächste Runde. Nun wünschen wir euch schöne Festtage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Valentina & Aurelia