Lädt...
Nullrunde

von

Daniela Wild

in

U14-Junioren">

Vergangenen Sonntag reisten die jungen Ritter ins verschneite Bündnerland. Auf dem Programm standen, erneut Pfannenstiel welche man letzte Runde knapp schlagen konnte und die Wirbelwinde aus dem Glarnerland.

FB Riders – Pfannenstiel Egg 0:5

Das Spiel begann gut auf Seiten der Riders, man liess den Ball gekonnt in den eigenen Reihen laufen. Obwohl der Ballbesitz für uns sprach, das Runde wollte nicht in das Eckige. So kam wie es kommen musste, wer die Tore vorne nicht schiesst erhält sie hinten. Mit traurigen Gesichtern durften wir mit einem 0:3 Rückstand in den Pausentee.

Nach der Pause das gleiche Spiel, wir hielten den Ball mehrheitlich in den eigenen Reihen. Gegen vorne kamen leider keine zwingende Aktionen. Wenn dann der Ball doch mal den Weg aufs Tor fand, durften sich die Pfannenstieler bei ihrem stark aufspielenden Torhüter bedanken das es nicht hinter ihm einschlug. Mit mehreren Bigsaves rettete er den Shotout über die Zeit.

FB Riders – Hurricanes Glarnerland Weesen 3:5

Die jungen Ritter wollten natürlich nicht punktelos nach Hause. Doch irgendwie schien in diesem Spiel die Luft schon früh draussen zu sein. Zu oft verschenkte man Bälle mit Einzelaktionen. Hier stand kein Team auf dem Platz, sondern individuelle Einzelkämpfer. So können keine Spiele gewonnen werden.

Ziel in den nächsten Trainings wird sein, wieder als Team zusammen zu wachsen. Vor allem das Zusammenspiel muss wieder neu aufflammen.