Lädt...
Null Punkte in Wald

von

Daniela Wild

in

Junioren D1">

An der zweiten Runde der D-Junioren lief es überhaupt nicht nach Plan, es standen uns auch das dritt platzierte Eschenbach und die auf dem zweiten Platz liegenden Jona-Uznach Flames gegenüber. Also eine Bewährungsprobe für alle, können wir auch mit den besseren Teams mithalten war hier die Frage.

Heute durften die Riders Junioren noch einen neuen Gefährten in ihren Reihen begrüssen, das noch namenlose Maskottchen „Bär“ :-). Der Glücksbringer schien aber nicht wirklich zu wirken, im ersten Spiel gegen Eschenbach musste man früh einem 2-Tore Vorsprung hinter her rennen, als dann endlich der Anschlusstreffer da war, konnte man sich ein wenig fangen, trotzdem ging es mit einem 5:1 Rückstand in die Pause. Nach der Pause lief die Tormaschine immer noch nicht, obwohl die Riders immer wieder den Abschluss suchten fand der Ball nur noch zweimal den Weg ins Tor, zudem kam noch Pech hinzu, ein Tor wurde dem Gegner gutgeschrieben obwohl der Ball klar auf die Linie klatschte, auch das letzte Tor wurde via Pfosten erzielt. Endstand Riders 3 Eschenbach 10

Nach der langen Pause spielten wir noch gegen den zweiten Jona-Uznach Flames.

Wirklich parat war noch niemand als der Ball schon nach 30 Sekunden im Riders Netz zappelte. Die Antwort kam allerdings postwendend, Unentschieden. Danach übernahmen die Flames das Zepter und führten verdient mit 4:1 zur Pause. Die Riders waren bemüht, doch irgendwie war heute der Wurm drin, die Abschlüsse zu schwach oder zu oft neben dem Tor. Heute mussten wir Lehrgeld bezahlen und mit leeren Händen nach Hause, trotzdem, die Jungs haben gekämpft (vorallem im ersten Spiel), auf solch einem Grundstein lässt sich gut aufbauen.