Lädt...
NLA heisst neu Lidl Unihockey Prime League Women

Die höchste Spielklasse im Schweizer Unihockey trägt neu den Namen Lidl Unihockey Prime League Women sowie Lidl Unihockey Prime League Men. «Es ist die höchste Liga, das Premium-Produkt des Schweizer Unihockeys. Entsprechend haben wir den Namen adaptiert», sagt der Nationalliga-Präsident Thomas Schwarz. Nicht nur der Name wurde angepasst, sondern auch das Branding. Neu gibt es zwei unterschiedliche Farben für die Frauen und Männer, so dass schon nur aufgrund der Farbe erkennbar ist, um welche Liga es geht. Doch Lidl Schweiz will nicht nur im Namen und Visual präsent sein: «Wir wollen einen Mehrwert bieten für die Spielerinnen und Spieler, die Fans, die Vereine und die ganze Gemeinschaft sowie ein Teil davon werden», sagt Mathias Kaufmann, Mediensprecher von Lidl Schweiz. Im Verlauf der Saison 2022/23 werden verschiedene gemeinsame Aktivitäten umgesetzt, wie zum Beispiel das «Lidl Goal of the Week».

Die Vorfreude auf die erste gemeinsame Saison ist sowohl beim Verband wie auch bei Lidl Schweiz gross. «Wir werden über Lidl zusätzliche Zielgruppen erschliessen können. Das wird uns mehr Zuschauende in die Halle, aber auch digital bringen», ist Schwarz überzeugt. Kaufmann von Lidl Schweiz ergänzt: «Der Verband Schweizer Unihockey wächst stark, so wie wir selber auch. Jetzt wollen wir einen Beitrag leisten und gemeinsam Grosses erreichen.»

Die erste Runde der Lidl Unihockey Prime League Women und Men startet am kommenden Sonntag, 11. September.