Lädt...
Niederlage zum Jahresauftakt

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

In der Turnhalle Schwarz waren die Wizards Bern Burgdorf zu Gast. Ausgeruht und voll motiviert wollte man an die Leistungen der beiden letzten Spiele im alten Jahr anknüpfen. Die ersten Minuten waren geprägt von einem ruhigen Aufbau und vorsichtigem Abwarten. Während die Riders mit forschen Aktionen versuchten vor das gegnerische Tor zu kommen, überraschten die Zauberinnen immer wieder mit gefährlichen und schnellen vorgetragenen Gegenstössen. In der sechsten Spielminute überraschten Faisst und Schär die Gäste mit Ihrer Geschwindigkeit und Schär traf zum 1:0. In der sechszehnten Minute konnten die Gäste ausgleichen. Kurz darauf stand es dann bereits 1:2 aus Sicht der Heimmannschaft.

Im zweiten Drittel agierten die Riders motiviert und suchten Möglichkeiten den Ausgleich herzustellen. Leider waren es die Wizards, welche erneut eine starke Räuftlin bezwingen konnten. Postwendend konnte jedoch Monhart auf Pass von Brünn den Anschlusstreffer zum 2:3 markieren. Mit der nun gewonnenen Spielkontrolle waren erneut die Riders an der Reihe. Auf Pass von Heeb konnte Klöti den verdienten Ausgleich herstellen. So ging es in die 2. Drittelspause. Das Spiel konnte also von neuem gestartet werden.

Zurück auf dem Feld konnte mit einem Doppelschlag ein Zweitorevorsprung erspielt werden. Schär auf Faisst und danach gleich umgekehrt. Eine tolle Vorstellung. Zu diesem Zeitpunkt nahmen die Gäste notgedrungen ihr Timeout, um wieder ins Spiel zu kommen. Dieser Effekt traf leider umgehend ein und mit zwei vermeidbaren Toren innerhalb von knapp 61 Sekunden war das Spiel wieder egalisiert. Im Gegenzug sahen sich die Riders im Finish gezwungen ebenfalls ihr Timeout zu beziehen. Leider ohne den nötigen Impuls. Im Gegenteil, die Gäste bauten die Führung auf zwei Tore aus. Somit ging das erste Spiel im neuen Jahr trotz guter Mannschaftsleistung schlussendlich an die Gäste aus Bern.

 

FB Riders DBR – Wizards Bern Burgdorf 5:7 (1:2, 2:1, 2:4)

MZH Schwarz, Rüti ZH. 103 Zuschauer. SR Bajoni/Lehmann.

Tore: 7. M. Schär (A. Faisst) 1:0. 17. L. Läng (A. Siegenthaler) 1:1. 18. N. Weis (A. Wyss) 1:2. 31. N. Weis (A. Wyss) 1:3. 34. S. Monhart (I. Brünn) 2:3. 39. M. Klöti (C. Heeb) 3:3. 45. M. Schär (A. Faisst) 4:3. 51. A. Faisst (M. Schär) 5:3. 51. A. Siegenthaler 5:4. 52. J. Maurer (A. Siegenthaler) 5:5. 58. N. Weis (T. Kyburz) 5:6. 60. A. Siegenthaler (T. Kyburz) 5:7.

Strafen: keine Strafen. keine Strafen.

#floorballriders #fbriders #wirzeigensdir #lidlunihockeyprimeleague #luplwomen #swissunihockey #swissfloorball #unihockeych