Lädt...
Niederlage trotz guter Teamleistung

von

Nadine Stadelmann

in

NLA">

Am Sonntagabend empfingen die Riders die Kantonsrivalen und Schweizermeister Kloten-Dietlikon Jets. Nach einer intensiven, spannenden und hart umkämpften Partie konnten die Jets das Spiel für sich entscheiden.

Das Heimteam startete mit drei ausgeglichenen Linien in diese Partie und wollte dem amtierenden Schweizermeister keineswegs die Chance geben, in das Spiel zu kommen. Bereits nach zwei gespielten Minuten konnte das Gegnerische Team den Ball zum ersten Mal einnetzen. Die Riders hielten weiter an ihrem System fest und konnten so einige Bälle blocken oder sogar erobern. Iris Brünn erzielte in der 14. Spielminute den wichtigen Ausgleichstreffer für das Heimteam. Noch vor der Pause konnten die Jets einige Ungenauigkeiten der Riders ausnutzen und trafen so kurz vor dem Ende des ersten Drittels zum 1:2 und 1:3.

Der Start ins zweite Drittel verlief ausgeglichen mit Chancen und guter Defensivarbeit auf beiden Seiten. Dennoch waren es die Jets, welche ihre Führung erhöhen konnten. Die Topscorerin des Heimteams zeigte einmal mehr ihre Treffsicherheit und konnte nach schön aufgelegten Pässen durch Annina Faisst in der 33. Minute sowie in der 39. Minute die Anschlusstreffer erzielen, nachdem das Powerplay der Riders nicht ausgenutzt werden konnte. Nach nur acht Sekunden verwerteten die Jets das 3:5 und konnten somit ihre Führung wieder ausbauen.

Im Dritten Drittel erzielte Melanie Klöti den erneuten Anschlusstreffer für die Riders. Dieser gab dem stark aufspielenden Heimteam Mut, dieses Spiel für sich zu entscheiden. Auch zwei Unterzahlspiele überstanden die Riders ohne Gegentreffer und blieben so weiter im Spiel. Für die Riders war die Devise nun klar: «Alles oder Nichts». Daher spielten sie mit einer zusätzlichen sechsten Feldspielerin, was sie nicht ausnutzen konnten und den Gegentreffer zum 4:6 in der letzten Spielminute hinnehmen mussten.

Trotz der Niederlage ist das Resultat für die Riders – dank der absolut souveränen Teamleistung – zufriedenstellend. Somit verabschieden sie sich in die vier-wöchige Nationalmannschaftspause.

 

FB Riders DBR – Kloten-Dietlikon Jets 4:6 (1:3, 2:2, 1:1)
MZH Schwarz, Rüti ZH. 247 Zuschauer. SR Keel/Siegfried.
Tore: 3. I. Rydfjäll (J. Taivaloja) 0:1. 14. I. Brünn 1:1. 18. B. Mischler (L. Müller) 1:2. 19. J. Taivaloja (L. Pakarinen) 1:3. 27. L. Wieland (S. Zwissler) 1:4. 33. H. Poláková (A. Faisst) 2:4. 39. H. Poláková (A. Faisst) 3:4. 39. P. Blom (M. Hintermann) 3:5. 44. M. Klöti (A. Werz) 4:5 60. P. Blom (M. Hintermann) 4:6.
Strafen: 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 1mal 2 Minuten gegen Kloten-Dietlikon Jets.