Lädt...
Niederlage im 1. Playoffspiel

von

Anja Werz

in

NLA">

 

Am Samstag dem 20. Februar trafen die FB Riders im ersten Spiel der Playoff-Halbfinals in ihrer Heimhalle auf den UH Lejon Zäziwil. In der Qualifikation konnten die Zürcher Oberländerinnen dieses Duell zweimal für sich entscheiden und mussten einmal als Verlierer vom Platz. Dieses Spiel konnte der UH Lejon Zäziwil mit 4:5 nach Verlängerung für sich entscheiden und holte sich so den ersten Sieg der Serie.

 

Beide Teams starteten mit einem hohen Tempo ins Spiel. Die Riders erwischten den etwas besseren Start und konnten in der 7. Minute durch Tamara Schmucki auf Pass von Pascale Pfister in Führung gehen. Der weitere Verlauf des Drittels war geprägt von einem ungenauen Spiel der Riders; durch das Lejon immer wieder gefährlich werden konnte. Lange konnte Zäziwil durch eine gute Defensivarbeit des Heimteams ihre Chancen nicht nutzen. Doch 15 Sekunden vor Schluss gelang es ihnen dann doch den Ausgleichstreffer zu erzielen.

 

Spannendes Mitteldrittel

Gleich zu Beginn des 2. Drittels kam es zu einem Penalty gegen die Riders, welchen die Gäste auch solide zum 1:2 verwerten konnten. Die Riders reagierten jedoch sofort und erzielten in der 23. Minute durch Michèle Grob den Ausgleichstreffer zum 2:2. In der 30. Minute kam es wegen Stockschlag zu einer Zweiminutenstrafe gegen die Gäste. Die Riders konnten jedoch das Powerplay nicht nutzen um erneut in Führung zu gehen. Lisa Devenoge nutzte einen Freistoss um den Führungstreffer in der 34. Minute für die Riders zu erzielen. Mit dem Zwischenresultat 3:2 ging es in die 2. Drittelspause.

 

Durch Unachtsamkeiten im Spielaufbau der Riders kam der UH Lejon Zäziwil immer wieder zu gefährlichen Chancen. Diese konnten sie in der 49. und 51. Minute auch nutzen und so erstmals im Spiel in Führung gehen. Ein Powerplay der Riders in der 54. Minute brachte nicht den ersehnten Ausgleichstreffer. Nach Ablauf der Strafe gelang es allerdings Franziska Röder in der 56. Minute das 4:4 zu erzielen. Mit diesem Spielstand endete auch das dritte Drittel und eine Verlängerung musste über Sieg oder Niederlage entscheiden. 46 Sekunden nach Anpfiff konnte der UH Lejon Zäziwil das 4:5 erzielen und damit die Partie für sich entscheiden.

 

FB Riders DBR – UH Lejon Zäziwil 4:5 n.V. (1:1, 2:1, 1:2, 0:1)

Roosriet, Rüti ZH. 115 Zuschauer. SR Büschlen/Schaffter.

Tore: 8. Schmucki (Pfister) 1:0. 20. Brechbühl 1:1. 22. Brechbühl 1:2. 24. Grob 2:2. 35. Devenoge (Gerber) 3:2. 50. Steiner (Bieri) 3:3. 52. Steiner (Thierstein) 3:4. 57. Röder (Devenoge) 4:4. 61. Strehler (Brechbühl) 4:5.

Strafen: 1mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR. 2mal 2 Minuten gegen UH Lejon Zäziwil.

 

FB Riders DBR: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Fabienne Thoma, Malin Brolund, Franziska Röder, Lisa Devenoge, Eva Brünn, Pascale Pfister (C), Tamara Schmucki, Ramona Malzacher, Sandra Kuster, Eveline Scherrer, Dominique Linhardt, Michèle Grob, Anja Werz, Christina Widmer, Phoebe Hamilton, Livia Gerber, Angela Scheibli, Michelle Carisch  (verletzt / abwesend: Noemi Fergg, Nadine Stadelmann, Brigitta Radacsi, Karin Kern, Narelle Kihm, Malgorzata Jablonowska)

 


(Bilder: Robert Pfiffner)

Sponsoren