Lädt...
Mit Sieg und Niederlage ins neue Jahr

von

Andrea Benz Altenburger

in

Allgemein, U17-Juniorinnen">

FB Riders – Piranha Chur II

Am Sonntag, 12. Januar 2020 um 9.45 Uhr ging es los. Wir besammelten uns in Schwanden und waren alle top motiviert für den 1. Match im neuen Jahr. Wir wussten, dass es kein einfacher Tag wird. Nach der Teambesprechung und unserem Schlachtruf ging es um 10:55 Uhr los! In unserem ersten Spiel trafen wir auf Piranha Chur II, gegen welche wir das letzte Mal ein Unentschieden erzielten. Doch dieses Mal wollten wir einen Sieg! Mit voller gegenseitiger Unterstützung fing das Spiel an. Wir hatten viele Torchancen, doch nutzen konnten wir keine. Da auch unsere Gegnerinnen nicht trafen ging es mit einem 0:0 in die Pause. Mit neuen Inputs von unseren Trainern ging es in die zweite Halbzeit. Wir waren noch einmal ein wenig stärker, doch leider ging  Piranha mit 1:0 in Führung. Sie hatten viele weitere, gute Torchancen, doch Emma Elmiger in unserem Tor hielt stark dagegen. Trotzdem gelang ein weiterer Ball unglücklich in unser Tor. So schnell gaben wir uns aber nicht geschlagen! Wir hatten noch 10 Minuten Zeit und kamen mit dem Anschlusstreffer ein wenig näher an unser Ziel. Kurz darauf glichen wir aus. Nun hatte uns die Torlaune gepackt, sodass wir gleich noch zum Führungstreffer trafen. Eine Minute vor Schluss nahmen unsere Gegnerinnen die Torhüterin raus und spielten mit 6 Feldspielerinnen. Wir hielten dagegen und es gelang ihnen kein weiteres Tor mehr. Der lang ersehnte Schlusspfiff kam und wir hatten unser Ziel erreicht! Wir gewannen das erste Spiel an diesem Sonntag dank einer kämpferischen Leistung mit 3:2.

FB Riders – Floorball Thurgau II

Mit viel Energie und Motivation starteten wir in den zweiten Match gegen Floorball Thurgau II. Im letzten Spiel gegen den Tabellenersten, erzielten wir ein Unentschieden und dieses Mal erhofften wir uns einen Sieg. Das Spiel fing sehr ausgeglichen an und wir kamen zu einigen Torchancen doch ins Netz wollte keine. Die Jungs nutzten jeden kleinen Fehler aus und bald führten sie 0:1. Wir konnten bei diesem schnellen Spiel mithalten und erkämpften uns den 1:1-Ausgleich. Kurz vor der Pause ging dann Floorball Thurgau wieder mit einem Tor in Führung.
In der Pause tankten wir neue Energie und bekamen den nötigen Support von unseren Trainern. Kurz nach dem Anpfiff erhöhten die Jungs auf 1:3, doch wir liessen die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter. Doch Floorball Thurgau war nicht mehr zu bremsen, sie nutzten jeden noch so kleinen Fehler von uns aus. Sie bauten die Führung weiter aus bis es kurz vor Schluss 1:8 stand. Wir gaben nicht auf, motivierten uns gegenseitig und kurz vor dem Spielende fiel doch noch ein Tor für uns zum Endstand von 2:8. Leider war uns Floorball Thurgau ein wenig überlegen, doch wir können alle etwas aus diesem Match lernen!

Sarai & Mia, Spielerinnen U17