Lädt...
Magere Ausbeute an der Heimrunde

von

Urs Wittwer

in

Junioren E2">

Im ersten Spiel im neuen Jahr trafen die Riders auf Lions Meilen Uetikon. Die Riders gingen früh mit einem Tor in Führung. Doch die Freude war nur von kurzer Dauer. Die Riders ohne Training nach den Festtagen hatten etwas Mühe ins Spiel zu finden. So kam der Ausgleich nicht überraschend. Auch im weiteren Verlauf des Spiels hatten die Riders ihre Mühe und so hiess es zum Schluss 1:4 für den Gegener.

Auch im zweiten Spiel gegen Lokomotive Stäfa mussten die Riders als Verlierer vom Platz gehen. Das Spiel startete ausgeglichen, dann konnten aber die Riders mit 3 Toren innert 4 Minuten in Führung gehen. Danach liess die Konzentration aber nach und der Gegner konnte ausgleichen. Kurz vor Schluss gelang Stäfa dann sogar noch der Siegestreffer. Schade, ein Unentschieden hätten wir verdient.

Blitzstart gegen den UHC Pfannenstiel Egg II. Bereits nach einer Minute führten die Riders mit 3:0. Und so ging es weiter, ein Tor folgte auf das andere und so hiess es zum Schluss 17:0 für uns! Fast alle Jungs konnten ein Tor machen.

Fazit: Start verschlafen, dafür war genug Power für das letzte Spiel übrig!