Lädt...
Licht und Schatten bei den Damen KF

von

Pina Erni

in

Damen KF">

Die Damen KF zeigten an der ersten Runde im Jahr 2019 einmal wie mans nicht tun sollte – und als Reaktion darauf, wies eigentlich geht.

Das neue Jahr begann für die Ritterinnen nicht erfolgreich. Im ersten Spiel gegen Davos-Klosters zeigten sie keine überzeugende Leistung und lagen nach der Hälfe mit drei Toren in Rückstand (2:5). Die Zürcher Oberländerinnen kämpften nach der Pause weiter mit ihrem eigenen Tempo, was Davos ohne grosse Probleme zu ihrem Vorteil verwandelte. Mit einem halbherzigen Kampfgeist war dann das Schlussresultat 3:9 keine Überraschung.

In die zweite Partie gegen die Hot Chilis kamen die Ritterinnen mit frischen Köpfen und neuer Motivation aufs Feld und versuchten ihre vorherigen Fehler zu verbessern. Und wie das gelang: Sie wirbelten in den ersten sieben Minuten und schon stand das Skore 6:0. Trotz einem Glückstreffer für die Gegnerinnen hatten die Riders das Spiel weiter unter Kontrolle (6:1 zur Pause). In der zweiten Hälfte probierten die Gegnerinnen noch den Sieg auf ihre Seite zu bringen, aber die Zürcher Oberländerinnen liessen sich den Vorsprung nicht entreissen und sicherten sich schliesslich einen 8:2-Sieg. Für die nächste Runde müssen sie die geschlossene Teamleistung mitnehmen, wenn sie alle Punkte haben wollen.

Bericht: Vendula Polenska