Lädt...
Letzte Meisterschaftsrunde

von

Karin Fischer

in

U21-Juniorinnen">

Als wir in Oberägeri angekommen sind, gingen wir in die Garderobe und die Trainer haben die zweitletzte Ansprache dieser Saison gehalten. Um 10:00 war das Anspiel gegen Disentis, der Anfang fiel uns nicht so leicht. Es ging ganze 15 min bis Damaris Sager das 1:0 schiessen konnte. Wir freuten uns, doch die Konzentration soll erhalten bleiben. Bereits 4 min später gelang Lea Langenegger ein erfolgreicher Abschluss und nun stand 2:0 für uns.
Mit diesem Resultat ging es in die Pause. Gleich nach der Pause führte Disentis ein Freistoss vor unserem Tor aus. Da unsere Mauer zu nah am Freistoss war, gab es eine Zweiminutenstrafe gegen uns. Das von uns gespielte Boxplay konnten wir ohne Gegentreffer beenden. In der 29. Minute konnten wir mit einem Treffer von Anja Heitzmann die Führung auf ein 3:0 erhöhen. Bis Ende des Spiels fielen noch zwei weitere Tore. Somit war das Endergebnis 5:0 und wir konnten uns mit einem guten Gefühl erholen.

Nach dem ersten fünf zu null Sieg, gingen die Ritterinnen voller Freude in das zweite Spiel. Da sie noch eine Rechnung offen hatten mit dem Erstplatzierten, waren alle heiss auf den Sieg. Schon nach der neunten Minute geling Sibille Schärer auf Pass von Steffanie Stauffacher das 1:0. Doch schon nach vier Minuten kam die Retourkutsche und es stand 1:1. Doch die Ritterinnen gaben nicht auf und Esosa Osa traf das 2:1. Die Appenzeller hatten jedoch dasselbe im Kopf und schossen nach knapp einer Minute den Ausgleich. Kurz vor der Pause hatten die Gegnerinnen nochmals eine Chance, die sie souverän nutzten und es kam zum 3:2. Das Spiel blieb spannend, da es für die Ritterinnen viele Chancen gab, die leider nicht erfolgreich endeten. Zwei Minuten vor Schluss kam doch noch das Glück und Esosa Osa traf den Anschlusstreffer. Das letzte Saisonspiel endete ausgeglichen mit 3:3.
Wir danken unseren Trainer für ihren grossen Einsatz und ihre Unterstützung!