Lädt...
Leider hat es nicht gereicht.

von

Simon Hager

in

U14-Junioren">

17.12.2017 / 16.40 –Anpfiff zum siebten Saison-Spiel – Heute gegen UHC Uster.

Die ersten Minuten machten die Uster mächtig Druck. Das Spiel fand hauptsächlich auf unserer Feldseite statt. So hatte Roman einiges zu tun – im ersten Drittel hatte Roman mindestens 5 x den Ball gehalten. Danke Roman!!! Nach der Aufwärmphase fanden die Riders plötzlich Wege, um den Ball nach vorne zu bringen. Dann endlich: in der 13 Spielminute eroberte Micha den Ball und schoss das 1:0 für die Riders. Doch die Usterner spielten auch stark und schossen 2 Minuten vor der Pause den Ausgleichstreffer.

Das zweite Drittel begann recht ausgeglichen. Die beiden Mannschaften schenkten sich nichts und hatten auch nicht mehr die gleiche Menge an Torchancen. In der 14 Spielminute gab Raphael den Pass an Simon welcher das 2:1 schoss. Keine Minute später schossen die Usterner den Ausgleichstreffer und gingen 20 Sekunden vor der Pause mit 3:2 in Führung.

Kurz nach Beginn des dritten Drittels war der Usterner-21-er-Spieler ungedeckt, bekam den Ball…. Treffer. Noch schlimmer – 20 Spielsekunden später schossen die Usterner das 5:2.

Daniela nahm Roman (teilweise) aus dem Goal und schickte somit 6 Riders aufs Feld. So schoss Lino nach dem Pass von Simon das 5:3 – nach einem Freistoss schoss Melvin nach einem Pass von Raphael das 5:4 und – ich glaube das war das Tor des Tages – mit einem wirklich schnellen und präzisen Passspiel zwischen Linus, Raphael und David schoss David den Ausgleichstreffer. Das ging sogar den Usterner zu schnell! Bravo Jungs!

Die Usterner machten es den Riders nicht leicht. Gingen sie doch wieder in Führung. Zirka zwei Minuten vor Spielende nahmen die Riders noch ein Timeout, um nochmals schnell durchzuschnaufen. Danach ging es im gleichen Tempo weiter. Kurz vor Schluss bekam ein Usterner vor unserem Tor einen «Assist» von einem Riders – Schuss – Tor – 7:5.

Unsere Jungs steckten den Kopf nicht in Sand, sondern kämpften unermüdlich weiter. Sie wussten, dass alles noch offen ist. Ungefähr fünf Sekunden vor Spielende schoss Oli nach dem Pass von Saskia den Anschlusstreffer. Leider etwas zu spät. 7:6 verloren.

Doch was heisst schon verloren:

  • Die Riders spielten mehrere schnelle und präzise Pässe. Verglichen zu den ersten Spielen dieser Saison sind grosse positive Unterschiede erkennbar. Und wenn sie lernen, dieses Ballspiel während 60 Minuten durchzuziehen, dann müssen sie nicht mehr so viel rennen und halten bis zu Spielende die Kraft und die Konzentration.
  • Heute konnten 6 verschiedene Spieler ein Tor schiessen – Bravo Jungs! Das schafft Selbstvertrauen!
  • Jeder auf dem Feld ist gleich wichtig – egal ob man Tore schiesst oder Gegnertore verhindert. Ob man den Gegner deckt oder den richtigen Pass spielt. Ob man die Mitspieler motiviert oder vielleicht auch mal tröstet. Ihr sind eine Mannschaft! Ihr gewinnt nur zusammen! Heute hat’s nicht ganz gereicht. Nächstes Jahr steht die Rückrunde an. …und es könnte sein, dass die eine oder andere Rechnung noch offen ist.

Alle Highlights vom Spiel findet ihr hier nochmals im Video.

 

Kurzinterview mit Linus
Warst Du zufrieden mit deinem Spiel? „Ja Ja“
Was hast Du gut gefunden? „hinten haben wir gut gespielt“
Was könntet Ihr verbessern? „mehr Körpereinsatz“

 

Nach dem Spiel ist wieder vor dem Spiel, wenn es am 7.1.2018 – um 16.45 Uhr heisst: FB Riders gegen Floorball Uri

 

Alle Bilder vom Spiel findet man auf Flickr.

Rolf Zellweger (Text, Bilder), Nicole Hasler (Bilder), Simon Hager (Video)

Sponsoren