Lädt...
Lehrstunde und Sieg für die U14-Junioren

von

Daniela Wild

in

U14-Junioren">

Vergangenen Sonntag bestritten die U14-Junioren ihre vorletzte Meisterschaftsrunde in Fehraltorf.

FB Riders – Red Lions Frauenfeld 2:4

Wie es der Titel schon sagt, bekamen wir im ersten Spiel eine Lehrstunde erteilt. Die Löwen zeigten 40 Minuten lang ihre Zähne. Während bei den Riders fast gar nichts zusammenpasste auf dem Platz. Die Jungritter durften sich mehrheitlich mit Abwehrarbeit beschäftigen und konnten dem Dauerdruck des Gegners nicht immer Stand halten. In der 9. Spielminute belohnten sich die Lions mit dem Führungstreffer und doppelten gar in der selben Minute noch zum 0:2 nach. Danach durften sich die Riders im Powerplay versuchen. Der Ball lief gut, doch zwingende Abschlüsse aufs Tor blieben aus. Mit dem zweitore Rückstand gings in die Pause.

Wer nun dachte, dass eine Reaktion auf Seiten der Riders stattfinden würde, täuschte sich. Kaum wurde das Spielgerät wieder freigegeben zappelte es auch schon in unserem Netz. Geschlagene zehn Minuten später durften wir zum ersten mal in diesem Spiel jubeln. Remo und Simon tankten sich durch die Abwehrreihen und versenkten das Runde im Eckigen. Es keimte nochmals Hoffnung auf. 2. Anschlusstreffer durch Leon, Assist von Nevio. Das Aufbäumen kam allerdings zu spät und der Hoffnungskeim wurde durch einen weiteren Treffer der Lions zu nichte gemacht.

Das Resultat fiel zwar nicht so deutlich aus, doch darf an dieser Stelle erwähnt werden, das die Lions klar das bessere Team waren und unser Torhüter Roman mit einigen Bigsaves schlimmeres verhindern konnte.

FB Riders – Chur Unihockey III 8:2

Nach einer langen Pause durften wir noch gegen Chur antreten. Die Jungs zeigten sich von ihrer besseren Seite und diktierten 40 Minuten lang das Spielgeschehen.

In regelmässigen Abständen wurde das Score nach oben geschraubt. Wobei sich mehrere verschiedene Torschützen feiern lassen durften. Auch das Powerplay zum Schluss des Spiels konnte erfolgreich beendet werden.

Tore: 1:0 Selvan/Colin, 2:0 Simon/Remo, 3:0 Remo/Simon, 4:0 Leroy/Leon, 5:0 Mauro/Benigno, 5:1 Chur, 6:1 Nils/Mario, 6:2 Chur, 7:2 Simon/Remo, 8:2 Mirco/Nevio(PP)