Lädt...
Knappe Niederlage trotz hartem Kampf

von

Administrator

in

NLA">

Die letzte Meisterschaftsrunde im Jahr 2014 endete für die FB Riders mit einer knappen Niederlage gegen die Bern Burgdorf Wizards.

 

Die ersten Spielminuten sahen für die Zürcher Oberländerinnen vielversprechend aus. Bereits in der zweiten Minute brachte Evelina Garbare das Heimteam in Führung. Doch die Bernerin Simone Wyss schoss kurz darauf den Ausgleich.

Nach sechs gespielten Minuten gingen die Riders schliesslich wieder mit 2:1 (Diana Isjomina) in Führung. Auch darauf konnten die Wizards schnell reagieren und glichen in der neunten Minute durch Jasmin Weber aus. Zwei weitere Treffer für die Bernerinnen folgten noch im gleichen Drittel. Und somit mussten sich die FB Riders im ersten Drittel mit 2:4 geschlagen geben.

Auch im zweiten Drittel war es wieder Swiss Mobiliar Topscorerin Evelina Garbare, die für die Riders einen Treffer verwerten konnte und verkürzte somit das Resultat auf 3:4. Trotz guter Offensivleistung und vielen Abschlüssen auf Seite der Riders konnten keine Tore mehr geschossen werden und die Bernerinnen erhöhten schliesslich in der 34. Minute auf 3:5.

Im letzten Drittel bauten die Wizards ihren Vorsprung noch einmal aus. Doch die Zürcherinnen starteten schliesslich die Aufholjagt. Und wieder war es Evelina Garbare, die auf 4:6 verkürzte.

Noch einmal traf Simone Wyss für die Bernerinnen in der 48. Minute.

Die Riders bauten weiter Druck auf das gegnerische Tor aus und konnten noch zwei weitere Tore erzielen (Brigitta Radacsi und  Michelle Carisch). Die letzten zehn Spielminuten mussten die Zürcherinnen noch zittern, konnten jedoch trotz hartem Kampf keinen Ausgleichstreffer verwerten.

Somit blieb es bei einem Endresultat von 6:7 für die Bern Burgdorf Wizards.