Lädt...
Knapp am Ziel vorbeigeschossen

von

Eva BrŸünn

in

NLA">

 

Nach kaum 24 Stunden Erholung vom Cupspiel gegen Ad Astra Sarnen, standen die Frauen der FB Riders bereits wieder auf dem Spielfeld in Rümlang. Das erste Meisterschaftsspiel der Saison 16/17 gegen die Hot Chilis aus Rümlang am 18.09.2016 stand auf dem Programm. Nach einem Schlagabtausch verloren die Riders knapp mit 5:4.

Bereits beim Einschiessen sah man eine fokussierte Mannschaft auf dem Feld. Konzentriert und vorfreudig warteten die Frauen auf den Anpfiff der Schiedsrichter. Tamara Schmucki gefiel der Punktestand auf der Anzeigetafel am wenigsten und eröffnete das Skore auf Pass von Malin Brolund zum 0:1. Der Vorsprung hielt jedoch nicht lange an und der erste Gegentreffer musste hingenommen werden. 1:1, Die Partie konnte wieder von neuem beginnen. Vor der ersten Pause gerieten die Riders jedoch unglücklich in Rücklage. 2:1 stand nach dem ersten Drittel auf der Anzeigetafel.

Der Trainerstab der Riders ermahnte seine Spielerinnen die elementaren Dinge richtig zu machen und die Defensivarbeit nicht zu vernachlässigen. Gleich zu Beginn des zweiten Drittels konnte ein Fehler der Gegnerinnen ausgenutzt werden. Tamara Schmucki konterte und schob herrlich zum 2:2 ein. Doch keine Minute später erhielten die Riders eine Strafe. Zwar konnten die Riders die zweiminütige Strafe ohne Gegentor überstehen. Trotzdem gingen die Gegnerinnen in der 25. Minute mit 3:2 in Führung. Der Ausgleich liess nicht lange auf sich warten, Dominique Linhardt schoss auf Pass von Pascale Pfister das 3:3. Die Gegnerinnen übten viel Druck aus und erzwangen so Fehler in den Reihen der FB Riders. Ein Fehler resultierte in einem Tor und somit lagen die Riders kurz vor Ende des zweiten Drittels wieder mit 4:3 hinten.

Wieder war es Tamara Schmucki, welche auf Pass von Malin Brolund den Ausgleichstreffer zum 4:4 gleich zu Beginn des dritten Drittels erzielte. Doch wieder, konnten die Hot Chilis in Führung gehen. 5:4 der aktuelle Punktestand und dies sollte das letzte Tor dieser Partie gewesen sein. Trotz einiger Strafen der Hot Chilis konnten die Damen der FB Riders auch im Powerplay keinen Ausgleich mehr erzielen. Schliesslich war es eine ausgeglichene Partie, mit vielen Chancen welche von den Riders mit ein wenig Pech nicht ausgenutzt wurden. Deshalb kann man sich darüber streiten, ob wirklich die bessere Mannschaft das Spiel gewonnen hat.

Hot Chilis – FB Riders DBR 5:4 (2:1, 2:2, 1:1)

Sporthalle Heuel, Rümlang. 55 Zuschauer. SR Polo/Sigg. Tore: 8. Schmucki (Brolund) 0:1. 10. Lackova (Kapp) 1:1. 15. Kapp (Lackova) 2:1. 21. Schmucki 2:2. 25. Weiss (Jaunin) 3:2. 28. Linhardt (Pfister) 3:3. 35. Fischer 4:3. 45. Schmucki (Brolund) 4:4. 46. Knecht (Bär) 5:4. Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Hot Chilis Rümlang-Regensdorf. 2mal 2 Minuten gegen FB Riders DBR.

Floorball Riders: Christa Brünn (Nancy Gatzsch), Livia Gerber, Fabienne Thoma, Pascale Pfister, Michèle Grob, Jasmin Bühler, Iris Brünn, Malin Brolund (C), Nadine Stadelmann, Tamara Schmucki, Angela Scheibli, Dominique Linhardt, Sharon Ulrich, Karin Kern, Christina Widmer, Lisa Devenoge, Ramona Malzacher, Anja Werz, Andrea Stübi, (verletzt, abwesend: Eva Brünn, Malgorzata Jablonowska, Sandra Kuster, Michelle Carisch, Natascha Hansen)

 

Sharon Ulrich