Lädt...
Klarer Sieg und knappe Niederlage in Appenzell

von

Olivia Stettler

in

Juniorinnen B">

Wir fuhren am frühen Sonntagmorgen, 19.11.17 voller Energie und Spiellaune mit den Autos nach Appenzell. Die Strasse war schneebedeckt und gefährlich, aber wir kamen zum Glück nur mit kurzer Verspätung heil am Ziel an.

Trotz der anstrengenden Fahrt und der Kälte starteten wir um 09.00 Uhr motiviert in das erste Spiel gegen die Red Devils. Wir waren flink und munter- wir machten von Beginn weg Druck nach vorne und nach wenigen Spielminuten fiel dann schon der erste Treffer für uns. So ging es auch weiter. Nach 20 Minuten ging es mit einer 4:1 Führung in die Pause. Olivia und Andrea lobten uns für unser gutes Spiel. In der zweiten Hälfte ging es im gleichen Stil weiter, wir liessen nicht nach, im Gegenteil, wir waren in bester Spiellaune und gewährten den Devils kaum Luft zum Atmen. Das Endresultat lautete 7:2, damit hatten wir uns diese zwei Punkte absolut verdient!

 

Im zweiten Spiel gegen die viertplatzierten Ostschweizerinnen gingen wir auch in der ersten Halbzeit mit den praktisch gleichen Blöcken wie im ersten Spiel aufs Feld.  Der Kampfgeist war bei beiden Teams sehr gross. Die ersten Minuten überrannten wir Wasa richtiggehend. Sie hatten uns wohl unterschätzt, und so stand es ziemlich schnell 4:0 für uns. Dann waren die St. Gallerinnen aber auch im Spiel angekommen und konnten den Rückstand wieder wettmachen. Wir gingen mit 6:6 Gleichstand in die Pause. In der zweiten Hälfte wurde es dann turbulent. Wasa begann nun sehr aggressiv zu spielen, was uns aus dem Konzept und sie prompt in Führung brachte. Ein Time-Out und die Umstellung auf zwei Blöcke sollte wieder Ruhe in Spiel bringen. Es gelang zwar einigermassen, aber die Aufholjagd wollte uns leider nicht mehr gelingen und so verloren wir dieses Spiel knapp mit 6:9.

 

Bericht von Stefanie Stauffacher