Lädt...
Kanterniederlage zum Jahresbeginn

von

Administrator

in

NLA">

Die Floorball Riders haben gleich mit einer Kanterniederlage gegen den amtierenden Schweizermeister Piranha Chur ins neue Jahr gestartet. Das Schlussverdikt in Chur war eine 12:2 Klatsche der Riders.

Als in der 42. Spielminute beim Spielstand von 5:1 je eine Spielerin der beiden Teams auf die Strafbank musste, fiel das defensive System der Riders auseinander und Chur erhöhte innerhalb der nächsten 123 Sekunden auf 8:1. Danach lief Chur zur Kür auf und setzte die Riders mit einem geduldigen, aber schnellen Kombinationsspiel unter Druck. Dies endete aus der Sicht der Riders zu oft damit, dass eine Churerin den Ball nur noch ins Netz einschieben musste.

Guter Start der Zürcherinnen
Die Zürcherinnen starteten gut in die Partie. Nachdem Chur bereits in der vierten Spielminute den Ball ins Riderstor gestochert hatte, spielten die Zürcherinnen defensiv fast Fehlerfrei. Nur waren die Offensivaktionen wenig ergiebig und so endete das Startdrittel mit 1:0.

Chur mit Konter Toren
Die bis dahin tiefe Fehlerquote der Riders stieg im Mitteldrittel markant an. Chur nütze das eiskalt aus. Gleich drei Konter Tore bekamen die Riders bis Drittelsende. Meistens ging dem Konter ein Fehler in der offensiven Zone voraus, wonach Chur mit einer Überzahl aufs Tor der Riders losziehen konnte. Gegen den amtierenden Meister reichte es nicht nur ein Drittel lang eine gute Leistung abzuliefern und danach die einfachen Dinge falsch zu machen.

 

 

piranha chur – Dürnten-Bubikon-Rüti 12:2 (1:0, 4:1, 7:1) – Gewerbliche Berufsschule, Chur. 175 Zuschauer. SR Elmer/Schellenberg. – Tore: 4. Zwinggi (Sgier) 1:0. 26. Zwinggi 2:0. 27. Ludwig (Karjalainen) 3:0. 28. Ulber (Zwinggi) 4:0. 30. Benz (Isjomina) 4:1. 38. Zwinggi (Ulber) 5:1. 44. Zwinggi (Ulber) 6:1. 44. Putzi (Zwinggi) 7:1. 44. Lackovà (Ludwig) 8:1. 49. Ludwig (Karjalainen) 9:1. 49. Alder (Legowska) 9:2. 51. Ulber (Marti) 10:2. 58. Putzi (Marti) 11:2. 60. (59:46) Cotti (Beer) 12:2. – Strafen: 1mal 2 Minuten gegen piranha chur. 3mal 2 Minuten gegen Dürnten-Bubikon-Rüti. – Dürnten-Bubikon-Rüti: Fauser; Thoma, Polenska; Rasmussen; Fergg; Spaargaren; E. Brünn; Pfister, Isjomina; Röder, Hägglund, Knecht; Jablonowska; Legowska; Alder. – Bemerkungen: Dürnten-Bubikon-Rüti ohne Bieri, Timmel, Lohrer, (alle verletzt (abwesend). Kinnunen, Radacsi (beide krank), Kihm (abwesend).