Lädt...
Im Spitzenkampf durchgesetzt

von

Lukas Blaser

in

Junioren C2">

Letzten Samstag mussten wir ein weitern Weg nach Bazenheid auf uns nehmen. Die Gegner des Tages waren die Zürich Oberland Pumas und die Jona Uznach Flames. Gegen die Flames erwartete uns ein Spitzenspiel des aktuellen Gruppenersten (FB Riders) gegen den aktuellen Gruppenzweiten (Flames), bis anhin beide ungeschlagen. In den Letzten Jahren mussten wir uns gegen die Flames meist geschlagen geben, das galt es heute zu ändern.

 

Der erste Gegner am heutigen Tag waren die ZO Pumas, ein Gegner gegen den ein Sieg zu erwarten war. Der Start ins Spiel gelang uns gut und wir konnten schon bald das erste Mal jubeln. Die Pumas kamen durch geschicktes Zusammenspiel zu einigen Chancen. So konnten sie auch ihre ersten Tore bejubeln. Dennoch liessen wir ihnen keine Chance und konnten zur Pause mit 12:2 davonziehen. In der zweiten Hälfte liessen wir uns den Sieg nicht mehr nehmen und konnten weiter Punkten gegen einen Gegner der sich kaum noch zu wehren wusste. Das Spiel konnten wir mit 21:4 klar für uns entscheiden.

 

Nach einer kurzen Erholung begannen wir auch schon wieder mit den Vorbereitungen auf das zweite Spiel des Tages, gegen die Jona Uznach Flames. Bis anhin waren beide Mannschaften in dieser Saison ungeschlagen, das Torverhältnis war bei den FB Riders allerdings besser, sodass wir in der Gruppenrangliste den ersten Platz innehatten. Nun war endlich die Möglichkeit gegeben, dass wir uns mit einem Sieg einen Vorsprung erspielen konnten. Die Anspannung vor dem Spiel war auf beiden Seiten gross. Endlich wurde das Spiel angepfiffen und schon musste unser Torhüter hinter sich ins Netz greifen. So hatten wir uns der Start nicht vorgestellt. Das Spiel war schnell und die Fehler wurden eiskalt ausgenutzt. Da die Flames defensiv gut agierten, versuchten wir, ihren Torwart mit Weitschüssen zu bezwingen. Meist aber konnte er unsere Chancen vernichten. Je länger das Spiel dauerte desto besser konnten wir uns vermehrt in der gegnerischen Hälfte festsetzen und kamen so zu  Torchancen, die wir auch verwerten konnten. Nach einer spannender ersten Hälfte konnten wir einen kleinen Vorsprung von 5:4  in die Pause retten. Die zweite Hälfte ging gleich spannend weiter wie die erste, es würde gekämpft um jeden Meter. Erstmals im Spiel gelang es uns, eine zwei Tore Führung zu erzielen, die aber nicht lange dauerte. 7:6 stand es vier Minuten vor Schluss, es war noch alles möglich. Nach einer Zweiminutenstrafe der Flames die wir mit einem Tor krönen konnten starteten wir zum finalen Schlussspurt. Mit dem Schlusspfiff kam die Erleichterung, 11:6 gewonnen! Was für eine tolle Teamleistung! Viel Kampfgeist war nötig um im Spitzenkampf zu triumphieren. Verdient konnten wir unseren Sieg mit den zahlreich erschienenen Fans feiern. An  dieser Stelle auch ein Dankeschön an unsere treuen Fans die uns unterstützt haben.

Sponsoren